iCar: Das Apple-Auto könnte die Karosserie des BMW i3 erhalten

Weg damit !60
Möglicherweise liefert der BMW i3 die Vorlage für das iCar
Möglicherweise liefert der BMW i3 die Vorlage für das iCar(© 2015 CC: Flickr/David Villarreal Fernández, CURVED Montage)

Nimmt Apples iCar langsam Gestalt an? Angeblich soll das Unternehmen aus Cupertino derzeit mit dem deutschen Automobilhersteller BMW verhandeln. Dabei geht es offenbar um eine Kooperation für Apples eigenes Auto – das die Karosserie des Elektroautos i3 benutzen könnte.

Tim Cook erwäge demnach, das iCar wie den BMW i3 zu gestalten, berichtet das manager magazin. Entsprechende Verhandlungen habe es bereits im September 2014 gegeben – die Zusammenarbeit sei aber damals nicht zustande gekommen. Offenbar unternimmt Apple nun einen neuen Anlauf, um das Projekt des eigenen Elektroautos wieder stärker zu fördern. Tim Cook habe deshalb in Leipzig die Produktion des BMW i3 begutachtet.

Apple engagiert weitere Auto-Experten

Dass Apple das Projekt iCar nicht an den Nagel gehängt hat, scheint auch durch die Rekrutierung neuer Mitarbeiter bestätigt zu werden: So soll das Unternehmen laut MacRumors in der letzten Woche zum Beispiel Doug Betts engagiert haben, den ehemaligen Vizepräsidenten von Chrysler. Außerdem hat Apple angeblich auch Paul Furgale an Bord geholt, der ein Experte für die Entwicklung selbstfahrender Autos ist.

Dies sind allerdings nur Indizien, die keinesfalls beweisen, dass Apple das iCar tatsächlich weiterentwickelt – auch wenn Apple-Mitbegründer Steve "Woz" Wozniak weiterhin daran glaubt. Zumindest scheint sich jetzt abzuzeichnen, dass das iCar – sollte es denn Realität werden – wohl nicht so futuristisch aussehen wird wie in vielen Konzepten, die Designer bereits zu dem Automobil erstellt haben.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Apple Campus 2 heißt Apple Park und öffnet im April 2017
Unfassbar !14Hier ist kein Raumschiff auf der Erde gelandet: Das ist der Apple Park
Der Einzug beginnt in Kürze: Der Apple Campus 2 heißt jetzt Apple Park und soll ab April 2017 bezogen werden. Fertig ist der Komplex aber noch nicht.
Preis­rutsch zum MWC 2017 erwar­tet: Galaxy S7 und Co. werden güns­ti­ger
2
Her damit !8Nach dem MWC 2017 könnten das Galaxy S7 Edge und weitere Top-Smartphones aus 2016 deutlich günstiger werden
Nach dem MWC 2017 sollen viele Vorzeigemodelle wie das Galaxy S7 deutlich weniger kosten. Dabei sollen die Preise um bis zu 20 Prozent fallen.