iCar: Das Apple-Auto könnte die Karosserie des BMW i3 erhalten

Weg damit !60
Möglicherweise liefert der BMW i3 die Vorlage für das iCar
Möglicherweise liefert der BMW i3 die Vorlage für das iCar(© 2015 CC: Flickr/David Villarreal Fernández, CURVED Montage)

Nimmt Apples iCar langsam Gestalt an? Angeblich soll das Unternehmen aus Cupertino derzeit mit dem deutschen Automobilhersteller BMW verhandeln. Dabei geht es offenbar um eine Kooperation für Apples eigenes Auto – das die Karosserie des Elektroautos i3 benutzen könnte.

Tim Cook erwäge demnach, das iCar wie den BMW i3 zu gestalten, berichtet das manager magazin. Entsprechende Verhandlungen habe es bereits im September 2014 gegeben – die Zusammenarbeit sei aber damals nicht zustande gekommen. Offenbar unternimmt Apple nun einen neuen Anlauf, um das Projekt des eigenen Elektroautos wieder stärker zu fördern. Tim Cook habe deshalb in Leipzig die Produktion des BMW i3 begutachtet.

Apple engagiert weitere Auto-Experten

Dass Apple das Projekt iCar nicht an den Nagel gehängt hat, scheint auch durch die Rekrutierung neuer Mitarbeiter bestätigt zu werden: So soll das Unternehmen laut MacRumors in der letzten Woche zum Beispiel Doug Betts engagiert haben, den ehemaligen Vizepräsidenten von Chrysler. Außerdem hat Apple angeblich auch Paul Furgale an Bord geholt, der ein Experte für die Entwicklung selbstfahrender Autos ist.

Dies sind allerdings nur Indizien, die keinesfalls beweisen, dass Apple das iCar tatsächlich weiterentwickelt – auch wenn Apple-Mitbegründer Steve "Woz" Wozniak weiterhin daran glaubt. Zumindest scheint sich jetzt abzuzeichnen, dass das iCar – sollte es denn Realität werden – wohl nicht so futuristisch aussehen wird wie in vielen Konzepten, die Designer bereits zu dem Automobil erstellt haben.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten4
Naja !8Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Unfassbar !6Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.