iOS 10.1 Beta 3 und tvOS 10.0.1 Beta 3 veröffentlicht

Her damit !5
Nicht einmal eine Woche nach der zweiten Beta gibt es nun schon die iOS 10.1 Beta 3
Nicht einmal eine Woche nach der zweiten Beta gibt es nun schon die iOS 10.1 Beta 3(© 2016 CURVED)

Apple bereitet weiter den Release des nächsten großen iOS-Updates vor: Nicht einmal eine Woche nach der zweiten Vorabversion von iOS 10.1 ist nun die dritte Beta erschienen. Sie enthält weiterhin den neuen Porträt-Modus für das iPhone 7 Plus sowie einige andere Verbesserungen, wie 9to5Mac berichtet. Auch für das nächste Update des Apple TV-Systems tvOS gibt es eine neue Beta.

Nur Stunden nachdem Apple die iOS 10.1 Beta 3 für registrierte Entwickler bereitgestellt hatte, konnten auch schon erste Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta Software Programm die aktualisierte Software herunterladen. Wer schon die vorangegangene Version auf seinem Testgerät installiert hatte, erhielt via komfortablem OTA-Update Zugriff auf den Download, der mit knapp 40 MB übrigens recht schlank ausfällt. Die Beta der neuen tvOS-Version für Apple TV steht derweil nur Entwicklern zur Verfügung.

Verbessertes Speicher-Management

Neben dem Porträt-Modus, der auf einem iPhone 7 Plus Fotos mit dem sogenannten Bokeh-Effekt ermöglicht, soll die iOS 10.1 Beta 3 auch einige allgemeinere Verbesserungen und Bug-Fixes enthalten. Dazu gehört unter anderem ein verbessertes Management für den Arbeitsspeicher, das zum Beispiel die Systemstabilität verbessern soll.

Ebenfalls enthalten ist eine neue Option innerhalb der Bedienungshilfen. Unter dem Punkt "Bewegung reduzieren" dürfen Nutzer von iOS 10.1 hier nämlich die Nachrichteneffekte separat von anderen Bewegungen wie dem Parallaxeffekt von Symbolen auf dem Homescreen aktivieren und deaktivieren. Wann mit einem finalen Release von iOS 10.1 zu rechnen ist, hat Apple natürlich nicht verraten. Da nicht einmal eine Woche zwischen dem letzten und diesem Release einer neuen Beta verging, erwarten wir aber, dass die Software noch im Oktober 2016 veröffentlicht wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth1
Peinlich !5Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !10Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !12Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.