iOS 10-Endspurt: Public Beta 7 und Entwickler Beta 8 veröffentlicht

Her damit !63
Die erste öffentliche Beta von iOS 10 erschien bereits am 10. Juli
Die erste öffentliche Beta von iOS 10 erschien bereits am 10. Juli(© 2016 CURVED)

Apple setzt zum Endspurt an: Eine Woche nach dem Release der letzten Vorab-Fassung sind nun die iOS 10 Public Beta 7 sowie die Entwickler Beta 8 erhältlich. Neuerungen scheinen keine enthalten zu sein, dafür vermutlich aber die üblichen Bugfixes und Performance-Verbesserungen.

Solltet Ihr bereits die Vorgängerversion der iOS 10 Public Beta 7 oder Entwickler Beta 8 nutzen und durch die Berichte zur Pegasus-Spähsoftware verunsichert sein, dann dürft Ihr aufatmen. Wie Caschys Blog berichtet, sind die Schwachstellen im Code bereits mit der letzten Preview-Fassung behoben worden – wie es scheint also noch vor dem Release von iOS 9.3.5.

iOS 10 spätestens am 30. September

Zwar stellt Apple keinen detaillierten Changelog für die Aktualisierung ins Netz, einige Änderungen könnten aber bereits enthalten sein. So wurde vor Kurzem bekannt, dass sich Siris Stimme unter iOS 10 menschlicher anhören soll. Apple setzt dafür Deep Learning-Algorithmen ein, die die digitale Assistentin in begrenztem Umfang lernfähig machen, was eine korrekte Aussprache angeht. Womöglich ist das Feature bereits in der achten Beta integriert.

Der finale Launch wird spätestens für den 30. September erwartet. Diesen Termin hat zumindest Apple-Chef Tim Cook höchstpersönlich verraten, nachdem er einen Anruf einer erbosten Barbra Streisand erhielt. Die US-Entertainerin war gar nicht erfreut darüber, dass Siri ihren Nachnamen falsch ausspricht. Cook vertröstete Streisand daraufhin auf ein iOS 10-Update am 30. September.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs Max schlägt Galaxy Note 9 im Geschwin­dig­keits-Test
Michael Keller
Apple iPhone Xs Max
Das iPhone Xs Max muss sich im Praxistest gegen das Galaxy Note 9 beweisen. Das Apple-Smartphone kann Apps offenbar schneller öffnen.
macOS Mojave: Sicher­heits­lücke gefähr­det offen­bar eure Daten
Francis Lido
macOS Mojave ist seit Ende September 2018 verfügbar
macOS Mojave ist anscheinend nicht so sicher wie gedacht: Ein Hacker zeigt, wie sich das Adressbuch auslesen lässt.
iPhone Xs: Manche Nutzer klagen über schwa­chen Empfang und WLAN-Probleme
Christoph Lübben3
Das iPhone Xs funktioniert wohl nicht bei allen Nutzern problemlos
Schwacher WLAN- und Mobilfunk-Empfang: iPhone Xs und iPhone Xs Max haben wohl ein Problem mit ihren Antennen. Ein Update könnte Abhilfe schaffen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.