iOS 10-Konzept: So könnte das neue iPhone-Betriebssystem im Juni aussehen

iOS 10 wird womöglich bereits am 13. Juni 2016 vorgestellt: Dann startet die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco. Doch bis es soweit ist, zeigen verschiedene Konzepte wie das von Federico Viticci und Sam Beckett, was das neue Betriebssystem für iPhone 6s und Co. mitbringen könnte und was sich die Nutzer möglicherweise wünschen.

In dem Konzept wird beispielsweise gezeigt, wie das Kontrollzentrum von iOS 10 flexibler werden könnte, etwa durch frei konfigurierbare Icons oder erweiterte Funktionen, die per 3D Touch ausgelöst werden. Des Weiteren wünschen sich die Grafiker, dass Apple in seinem Kontrollzentrum auch die Einbettung von Dritthersteller-App wie etwa Twitter zulässt, um schneller an viel benutzte Programme zu kommen.

Dark Mode und flexiblere Texteingabe

Ein "Dark Mode" mit schwarzem Hintergrund auf der Anzeige könnte Inhalte besser lesbar machen. Immerhin gibt es allerdings schon unter iOS 9 die Möglichkeit unter "Einstellungen | Allgemein | Bedienungshilfen" iPhones und iPads in einen Schwarzweiß-Modus zu schalten und die Farben zu invertieren.

Die weiteren Vorschläge umfassen eine flexiblere Texteingabe, einen Dokumentenbrowser innerhalb des iCloud Drive mit Markierungs-Funktion sowie die Möglichkeit, verschiedene Inhalte im Split Screen von einer App zur anderen zu übertragen. Außerdem soll die Spracherkennung Siri auch von anderen App-Herstellern genutzt werden können. Zu diesem Zweck schlagen die Designer die Bereitstellung eines Siri-Programmierinterfaces vor. Welche dieser Vorschläge letztlich wirklich in iOS 10 realisiert werden, ist noch nicht sicher. Aber schon bald dürfte es darüber Gewissheit geben: Immerhin testet Apple offenbar die neue Version von iOS schon eine ganze Zeit.


Weitere Artikel zum Thema
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.
Apple Music: "Entde­cken"-Rubrik sortiert sich neu
Christoph Lübben
Apple Music hat ein "Entdecken"-Tab, das serverseitig ein Update bekommen hat
In Apple Music sieht das "Entdecken"-Tab nun anders aus. Das könnte auch eine Vorbereitung auf den Video-Streaming-Dienst von Apple sein.
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Naja !7Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.