iOS 11.3 soll iPhone 8 mit Ersatz-Displays von Drittanbietern lahmlegen

Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus sind seit September 2017 erhältlich
Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus sind seit September 2017 erhältlich(© 2017 CURVED)

Viele Nutzer von Apple-Smartphones, wie dem iPhone 8, wenden sich bei einem Defekt nicht mehr zwangsweise an den hauseigenen Apple-Service. Das dürfte einige mitunter vor ungeahnte Probleme stellen. Seit iOS 11.3 funktionieren von Drittanbietern reparierte Displays nicht mehr.

Bei den betroffenen Geräten reagiert das Smartphone nicht mehr auf Berührungen, berichtet Vice. Im iPhone 8 soll ein spezieller Mikrochip verarbeitet sein, der mit dem Display eng verbunden ist. Jener Chip scheint den Ärger zu verursachen, mutmaßen betroffene Drittanbieter. Sie warten auf ein Update von Apple oder müssten die Komponente selbst aktualisieren, heißt es. Dafür müssten sie allerdings die Geräte erneut öffnen.

Steckt Absicht dahinter?

In den letzten sechs Monaten hätte es die Schwierigkeiten nicht gegeben. Sie treten wohl erst seit dem Update auf iOS 11.3 auf, so die Beobachtungen. Laut dem Bericht hätten viele Drittanbieter bereits reagiert. Sie lehnen Kunden ab, die mit einem kaputten iPhone-8-Bildschirm vorbeikommen. Sie fürchten, Apple könne ihre Arbeit mit einem erneuten Software-Update weiter "sabotieren".

Betroffene Händler werfen dem Konzern vor, er würde die Probleme absichtlich verursachen, um Kunden mit defekten Geräten in die eigenen Service-Stores zu treiben – weg von Drittanbietern. Der Konflikt schwelt schon seit Jahren. In der Vergangenheit gab es immer wieder Berichte, laut denen nicht von Apple reparierte Geräte wie das iPhone 6 oder iPhone 7 nach einem iOS-Update nicht mehr so funktionierten wie zuvor.

Weitere Artikel zum Thema
Apple veröf­fent­licht neue iPhone-Schutz­hül­len
Christoph Lübben
Her damit !6Für iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X gibt es neue Schutzhüllen
Apple bietet euch ab sofort neue Schutzhüllen für iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus an. Zudem gibt es vier weitere Armbänder für die Apple Watch.
Darum sehen YouTube-Videos auf dem iPhone X und iPhone 8 nun besser aus
Francis Lido1
Google wertet die YouTube-App für das iPhone X und das iPhone 8 (Plus) auf.
Besitzer von iPhone X oder iPhone 8 (Plus) können nun HDR-Videos in der YouTube-App anschauen. Ein Update ist dafür offenbar nicht notwendig.
iPhone 2018 könnte mit Schnell­lade-Adap­ter ausge­lie­fert werden
Michael Keller1
Das iPhone X benötigt zum schnellen Aufladen ein neues Netzteil und ein Lightning-USB-C-Adapterkabel
Wie wird das iPhone 2018 ausgestattet sein? Aktuell gibt es zumindest neue Gerüchte zum Zubehör des neuen Apple-Smartphones.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.