iOS 12.1 soll noch im Oktober erscheinen

iPhone Xs und iPhone Xr unterstützen bald Dual-SIM
iPhone Xs und iPhone Xr unterstützen bald Dual-SIM(© 2018 CURVED)

Wir haben bereits gemutmaßt, dass Apple die Aktualisierung auf iOS 12.1 entweder Ende Oktober oder Anfang November 2018 veröffentlichen wird. Nun gibt es mehrere Hinweise darauf, an welchem Tag ihr genau mit dem Update rechnen könnt.

Schon am 30. Oktober 2018 verteilt Apple das Update auf iOS 12.1, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf Mitarbeiter von diversen Netzbetreibern aus Europa und den USA. Diese sollen sich bereits auf den Rollout vorbereiten. Auch ein Mobilfunkprovider aus Indien hat wohl den gleichen Termin genannt.

Zwei Telefonnummern durch Update

Das Datum ist wohl kein Zufall. Am 30. Oktober findet die nächste Keynote von Apple statt, in deren Rahmen das Unternehmen höchstwahrscheinlich ein neues iPad Pro und einige Mac-Modelle enthüllen wird. Es wäre also nur passend, wenn das Unternehmen zeitgleich ein Update verteilen würde. Apple hätte auch einen guten Grund dafür, die Aktualisierung während der Präsentation anzukündigen: Diese aktiviert das Dual-SIM-Feature von iPhone Xr und iPhone Xs.

Die iPhone-Modelle aus dem Jahr 2018 verfügen über eine sogenannte fest installierte eSIM. Dadurch könnt ihr nach dem Update auf iOS 12.1 eine zweite Telefonnummer auf den Smartphones verwenden. Zur Aktivierung soll es genügen, einen QR-Code von eurem Provider zu scannen. Das iPhone soll anschließend alle nötigen Einstellungen selbst vornehmen. Einige Apps von Mobilfunkanbietern sollen das automatische Ausfüllen ebenso unterstützen.

Wenn ihr weiterhin nur eine Telefonnummer auf eurem iPhone verwenden möchtet, hat iOS 12.1 dennoch einige größere Neuerungen für euch: Künftig könnt ihr Gruppen-Videoanrufe über Face Time machen. Dafür benötigt ihr mindestens ein iPhone 6s oder ein neueres Modell. Zudem kommen viele neue Emojis und ihr könnt künftig die Tiefenschärfe vom Porträt-Modus auf dem iPhone Xr und iPhone Xs während der Aufnahme anpassen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14: iPhone 12 mit iPad-Multi­tas­king?
Francis Lido
Auf einem iPhone 11 Pro läuft offenbar bereits iOS 14 (Bild: iOS 13)
Beschert iOS 14 dem iPhone 12 ein Multitasking, wie wir es vom iPad kennen? Ein Video deutet zumindest die Übernahme eines Features an.
"Shot on iPhone": iPhone 11 Pro setzt Valley of Fire spek­ta­ku­lär in Szene
Claudia Krüger
Der Valley of Fire State Park in Nevada ist beeindruckend. Die Aufnahmen des iPhone 11 Pro auch.
Das iPhone 11 Pro beweist in einem atemberaubenden Video vom Valley auf Fire echte Profikamera-Qualitäten. Und zwar in 4k.
Wird iOS 14 ein biss­chen mehr wie Android?
Francis Lido
Gefällt mir8Öffnet Apple iOS mehr als bisher?
iOS 14 könnte mehr Freiheiten bieten, als iPhone-Nutzer es gewohnt sind. Wie weit wird Apple gehen?