iOS 12.1 soll noch im Oktober erscheinen

iPhone Xs und iPhone Xr unterstützen bald Dual-SIM
iPhone Xs und iPhone Xr unterstützen bald Dual-SIM(© 2018 CURVED)

Wir haben bereits gemutmaßt, dass Apple die Aktualisierung auf iOS 12.1 entweder Ende Oktober oder Anfang November 2018 veröffentlichen wird. Nun gibt es mehrere Hinweise darauf, an welchem Tag ihr genau mit dem Update rechnen könnt.

Schon am 30. Oktober 2018 verteilt Apple das Update auf iOS 12.1, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf Mitarbeiter von diversen Netzbetreibern aus Europa und den USA. Diese sollen sich bereits auf den Rollout vorbereiten. Auch ein Mobilfunkprovider aus Indien hat wohl den gleichen Termin genannt.

Zwei Telefonnummern durch Update

Das Datum ist wohl kein Zufall. Am 30. Oktober findet die nächste Keynote von Apple statt, in deren Rahmen das Unternehmen höchstwahrscheinlich ein neues iPad Pro und einige Mac-Modelle enthüllen wird. Es wäre also nur passend, wenn das Unternehmen zeitgleich ein Update verteilen würde. Apple hätte auch einen guten Grund dafür, die Aktualisierung während der Präsentation anzukündigen: Diese aktiviert das Dual-SIM-Feature von iPhone Xr und iPhone Xs.

Die iPhone-Modelle aus dem Jahr 2018 verfügen über eine sogenannte fest installierte eSIM. Dadurch könnt ihr nach dem Update auf iOS 12.1 eine zweite Telefonnummer auf den Smartphones verwenden. Zur Aktivierung soll es genügen, einen QR-Code von eurem Provider zu scannen. Das iPhone soll anschließend alle nötigen Einstellungen selbst vornehmen. Einige Apps von Mobilfunkanbietern sollen das automatische Ausfüllen ebenso unterstützen.

Wenn ihr weiterhin nur eine Telefonnummer auf eurem iPhone verwenden möchtet, hat iOS 12.1 dennoch einige größere Neuerungen für euch: Künftig könnt ihr Gruppen-Videoanrufe über Face Time machen. Dafür benötigt ihr mindestens ein iPhone 6s oder ein neueres Modell. Zudem kommen viele neue Emojis und ihr könnt künftig die Tiefenschärfe vom Porträt-Modus auf dem iPhone Xr und iPhone Xs während der Aufnahme anpassen.


Weitere Artikel zum Thema
Drei neue Nike-Armbän­der für die Apple Watch ange­kün­digt
Francis Lido
Das Nike-Sportarmband soll bald in einer neuen Farbe erhältlich sein
Nikes Armbänder für die Apple Watch gibt es offenbar bald in weiteren Farben: Zwei neue Sport-Armbänder und ein Sport Loop sollen erscheinen.
iPhone: Apple ID eini­ger Nutzer aus uner­find­li­chen Grün­den gesperrt
Lars Wertgen1
Ohne Apple ID könnt ihr euer iPhone nicht in gewohntem Umfang nutzen
Zahlreiche iOS-Nutzer wundern sich aktuell über die Sperrung ihrer Apple ID: Angeblich sei diese aus Sicherheitsgründen erfolgt.
Spotify am Hand­ge­lenk: Die App für die Apple Watch ist da
Marco Engelien2
UPDATEBald bedient ihr auch Spotify über die Apple Watch.
Spotify auf der Apple Watch? Das konnten zunächst nur Beta-Tester ausprobieren. Jetzt die App für alle Nutzer erschienen. Die Infos dazu gibt es hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.