iOS 13: Wann kommt das Update mit Dark Mode auf das iPhone?

Her damit8
Mit iOS 13 kommt der Dark Mode (hier in iMessage) auf iPhone und iPad
Mit iOS 13 kommt der Dark Mode (hier in iMessage) auf iPhone und iPad(© 2019 Apple)

An welchem Tag veröffentlicht Apple das Update auf iOS 13? Es gilt als sicher, dass die neue Version des Betriebssystems im Herbst 2019 erscheint. Wie schon bei den Vorgängern wird das Unternehmen die Aktualisierung zusammen mit den neuen iPhone-Modellen vorstellen. Doch für welchen Tag könnt ihr euch auf das Update einstellen?

Apple soll den Release von iOS 13 für einen Montag planen, genauer gesagt für den 16. September 2019, berichtet die französische Webseite iPhoneSoft. Damit soll das Update schon vor dem iPhone XI kommen – Apple stellt den Nachfolger des iPhone Xs angeblich am Freitag, den 20. September vor. Die Informationen stammten von einem Entwickler, der für Apple arbeiten soll.

Release von iPadOS am selben Tag?

Zum Vergleich: Apple hat die stabilen Versionen der letzten drei großen iOS-Updates stets Mitte September veröffentlicht, wie 9to5Mac berichtet. iOS 12 erschien am 17. September (Montag), iOS 11 am 19. September (Dienstag) und iOS 10 am 13. September (Dienstag). Der größte Unterschied bestünde so im Wochentag. Aber der Release sei zwischen dem 9. und dem 17. September wahrscheinlich.

Am 16. September soll dem Entwickler zufolge auch iPadOS erscheinen. Apple hat im Rahmen der WWDC 2019 angekündigt, dass es für das iPad ab Herbst 2019 ein eigenständiges Betriebssystem geben wird. Dadurch sollen die Vorteile gegenüber dem iPhone besser zur Geltung kommen – wie etwa das große Display. Langfristig könnte Apple sein Pro-Tablet so zumindest teilweise zu einem MacBook-Ersatz aufrüsten.

iOS 13 mit Dark Mode und Online-Perso

Das Feature von iOS 13, auf das sich vermutlich die meisten iPhone-Nutzer freuen, ist der systemweite Dark Mode. Bereits im Mai 2019 machten Bilder die Runde, die das Aussehen des Dark Mode demonstrieren sollen. Doch nicht nur dieser Modus soll die Akkulaufzeit verlängern – das Update bringt auch "Optimiertes Laden" als Eigenschaft mit. Dies soll sich dann auch positiv auf die gesamte Lebenszeit des Akkus auswirken.

Mit iOS 13 könnt ihr in Deutschland eurer iPhone außerdem als Online-Personalausweis nutzen. Was das große Update noch mitbringt und welche iPhone- und iPad-Modelle kompatibel sind, könnt ihr derweil unserer Übersicht zum Thema entnehmen. Voraussichtlich am 16. September können wir es dann endlich alle selbst ausprobieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21: Hat Samsung zu viel Respekt vor dem iPhone 12 Pro?
Francis Lido
Das Galaxy S20 Ultra ist bislang das letzte Samsung-Smartphone mit ToF-Sensor
Wegen Apple soll Samsung beim Galaxy S21 auf ein Feature verzichten. Offenbar scheut der Hersteller den Vergleich mit dem iPhone 12 Pro.
Apple und Google schmei­ßen Fort­nite raus – iPhone beson­ders betrof­fen
Michael Keller
Auf iOS-Geräten wie dem iPad wird es wohl vorerst keine Fortnite-Updates mehr geben
Die Fortnite-Entwickler legen sich mit Apple und Google an – und die Leidtragenden sind zunächst die Spieler. Ist eine Einigung in Sicht?
iPhone 12: Apple berei­tet passende Bund­les vor
Michael Keller
Her damit5Der Nachfolger des iPhone 11 (Bild) nähert sich mit großen Schritten
Der Release des iPhone 12 rückt näher: Gerüchten zufolge bereitet Apple derzeit Bundles für den Start vor, die "Apple One" heißen sollen.