iOS 9.1: Update naht – Apple veröffentlicht Beta 5

Her damit !55
iOS 9.1 Beta 5
iOS 9.1 Beta 5(© 2015 CURVED)

Schlag auf Schlag: Der Release der fünften iOS 9-Beta erfolgt kaum eine Woche nach der Veröffentlichung der Beta 4. Das Update mit der Build-Bezeichnung 13B137 ist allerdings kein Leichtgewicht, Nutzer berichten von einem 1,6 GB-Download. Steht schon bald der finale Release an?

Apple hat die nunmehr fünfte Vorab-Version von iOS 9.1 veröffentlicht. Erwartet wird der Release der entgültigen Fassung im November zum Launch des iPad Pro. Die Entwicklung des Updates für das Betriebssystem scheint gut voranzukommen, ist die letzte Preview-Fassung doch erst vor nicht ganz einer Woche erschienen.

iOS 9.1 geht Release im November entgegen

Konkrete Details zu Neuerungen im aktuellen Build 13B137 nennt Apple nicht und beschränkt sich auf die Angabe von "Verbesserungen und Bugfixes". Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass wieder einige neue Features zur Preview-Firmware hinzugekommen sind, die nur noch nicht bekannt geworden sind. So führte die iOS Beta 1 beispielsweise 34 neue Emojis ein, darunter beispielsweise der Stinkefinger – plus ein undokumentiertes, mysteriöses Symbol.

Die iOS 9.1 Beta 3 enthielt zustätzlich neue Wallpaper mit Bildern von Planeten aus unserem Sonnensystem. Ein Release im November vor dem dem Verkaufsstart des iPad Pro ist mehr als wahrscheinlich: iOS 9.1 führt beispielsweise Unterstützung für den Apple Pencils ein, den Stylus des großformatigen 12,9-Zoll-Tablets. Wer am Beta-Programm teilnimmt, kann sich das Update hier herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Co.: iOS 12.1 soll Selfies wieder realis­ti­scher machen
Francis Lido1
Selfies mit dem iPhone Xs sollen euch aktuell anders zeigen, als ihr wirklich ausseht
Apple will "Beautygate" bald ein Ende bereiten: iOS 12.1 soll den verantwortlichen Bug adressieren.
iPhone Xr: So viel kostet die Repa­ra­tur bei Apple
Christoph Lübben
Das iPhone Xr sollte euch besser nicht herunterfallen – günstig ist eine Display-Reparatur nicht
Eine Reparatur des iPhone Xr ist günstiger als bei iPhone Xs und Xs Max. Dennoch kostet allein ein neues Display bereits über 200 Euro.
iPhone Xs Max schlägt Pixel 3 XL im Geschwin­dig­keits­test deut­lich
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs Max
iPhone Xs Max tritt gegen Google Pixel 3 XL in einem alltagsnahen Geschwindigkeitstest an. Für den eindeutigen Sieg ist wohl der RAM verantwortlich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.