iOS 9.3 Public Beta 3 veröffentlicht

Her damit !6
In der Beta 3 von iOS 9.3 heißt der Nachtmodus wieder "Night Shift"
In der Beta 3 von iOS 9.3 heißt der Nachtmodus wieder "Night Shift"(© 2016 CURVED)

Apple stellt iOS 9.3 in der Public Beta 3 zum Download bereit: Ab sofort können sich Tester die neueste Version des Betriebssystems herunterladen und auf ihrem iPhone oder iPad installieren. Erst vor Kurzem war die Beta 3 für registrierte Entwickler veröffentlicht worden.

Im Vergleich zur Public Beta 2 von iOS 9.3, die Apple Ende Januar 2016 herausgegeben hat, wurden in der aktuellen Version vor allem Fehler ausgeräumt, berichtet 9to5Mac. Dazu gehört zum Beispiel, dass die Icons im Kontrollzentrum nun auch im Landscape-Modus richtig dargestellt werden. Außerdem heißt der Nachtmodus im Menü nun wieder "Night Shift", der Euch zu einem besseren Schlaf verhelfen soll, wenn Ihr kurz zuvor noch ein Gerät mit iOS genutzt habt.

Noch kein Apple News

Laut 9to5Mac kommt Apple News mit der Public Beta 3 von iOS 9.3 zwar nach Schweden – in Deutschland scheint die App aber nach wie vor noch nicht verfügbar zu sein. iOS 9.3 bringt außerdem neue 3D Touch Shortcuts für Nutzer von iPhone 6s und iPhone 6s Plus mit; ein weiteres Feature ist die Möglichkeit, die Notizen-App per Fingerabdruck zu sichern. Eine Übersicht zu den Funktionen haben wir für Euch zusammengestellt. Der Release von iOS 9.3 wird im Monat März 2016 erwartet.

Parallel zu iOS hat Apple auch eine neue Preview von OS X El Capitan veröffentlicht, die beispielsweise die Darstellung von Live Photos in Mitteilungen unterstützt. Die neuen Beta-Versionen von watchOS 2.2 und tvOS 9.2 werden anders als iOS 9.3 nicht für öffentliche Tests freigegeben, sondern bleiben in der Hand der registrierten Entwickler.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4: Neue Videos erklä­ren wich­tige Funk­tio­nen
Christoph Lübben
Apple Watch Series 4
Die Appel Watch Series 4 ist nun im Handel erhältlich. Einige praktische Features stellt der Hersteller nun in mehreren Videos vor.
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido5
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.
iPhone Xs und Xs Max im Drop­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das Glas?
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs und Xs Max
Wie viel halten iPhone Xs und iPhone Xs Max aus? In einem Drop-Test treten die Apple-Smartphones gegen das iPhone X von 2017 an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.