iOS 9: ÖPNV-Feature der Karten-App vorerst nur in einigen Städten

Besser dank Transit: Apple hat mit Maps in der nächsten iOS-Generation viel vor
Besser dank Transit: Apple hat mit Maps in der nächsten iOS-Generation viel vor (© 2014 CURVED)

Mit dem Update auf iOS 9 soll Apples vorinstallierte Karten-App endlich auch umfangreiche Infos zum ÖPNV anzeigen. Zum Start wird die Neuerung angeblich noch nicht flächendeckend zur Verfügung stehen, sondern nur einige Städte umfassen, darunter Berlin.

Insgesamt sechs Städte aus Europa und Nordamerika sollen zum Startaufgebot des neuen Features gehören, meldet das für gewöhnlich gut informierte Blog 9to5Mac. Mit der Bundeshauptstadt Berlin ist demnach immerhin eine deutsche Stadt dabei. Paris und London komplettieren das vorläufige Europa-Aufgebot von Apples ÖPNV-Infos. Auf der anderen Seite des Atlantiks soll die Karten-App von iOS 9 das gigantische Verkehrsnetz von New York abbilden, ergänzt durch San Francisco und wohl auch dessen Metropolregion. Komplettiert wird die Liste durch Toronto, die größte Stadt Kanadas.

Weitere Städte sollen immer nachgereicht werden

Neben den genannten Städten soll auch China mit umfassenden Verkehrsdaten in der Karten-App von iOS 9 vertreten sein. Anders als bei den oben genannten Städten in der westlichen Welt soll Apple im Falle Chinas keine eigenen Daten erheben, laut 9to5Mac würden bestehende Abkommen das verhindern. Stattdessen würde das Unternehmen aus Cupertino die nötigen Informationen über das chinesische Verkehrsnetz von seinem Partner AutoNavi beziehen. Tatsächlich bietet bereits die aktuelle Karten-App von iOS 8 in China einiges mehr als hierzulande.

Apple soll bereits mit weiteren Städten planen, die auch ohne größere Software-Updates an die Nutzer weitergegeben werden können. Weit oben auf Apples Liste stehen angeblich die US-Großstadt Boston und das japanische Tokio, über weitere europäische Städte schweigt sich der Bericht aus. Praktischerweise soll iOS 9 Euch via Push-Mitteilung informieren, wenn Eure Stadt ein solches Update erfährt. Die offizielle Ankündigung des schon lange erwarteten Features dürfte im Rahmen der WWDC 2015 gemeinsam mit iOS 9 erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
HTC 10 und HTC One M9: Nougat-Update kommt in den nächs­ten 14 Tagen
Michael Keller
Der vorerst gestoppte Rollout von Android Nougat für das HTC 10 soll bald fortgeführt werden
Nach dem Rollout ist vor dem Rollout: Das HTC 10 soll das Update auf Android Nougat in Europa in den nächsten zwei Wochen erhalten – nun wirklich.
Nintendo Switch: Käufer müssen zum Launch auf Netflix und Co. verzich­ten
Christoph Groth
Videostreaming ist auf der Nintendo Switch vorerst nicht möglich
Netflix muss warten: Ein Nintendo-Mitarbeiter hat bestätigt, dass die Nintendo Switch zum Marktstart kein Videostreaming erlaubt.
Insta­gram: Nun könnt Ihr Live-Videos in Stories einbin­den
Auch der CURVED-Instagram-Account könnte mit dem neuen Feature einen Livestream starten – in der Theorie
Instagram ermöglicht jetzt auch das Starten von Live Videos in Euren Stories. Die neue Funktion unterliegt allerdings kleineren Einschränkungen.