iPad Air 3 soll in der ersten Hälfte von 2016 kommen – aber ohne 3D Touch

Naja !14
Der Nachfolger des iPad Air 2 könnte schon bald auf den Markt kommen
Der Nachfolger des iPad Air 2 könnte schon bald auf den Markt kommen(© 2015 CURVED Montage)

Apple könnte das iPad Air 3 schon im ersten Halbjahr 2016 vorstellen: Der Staranalyst Ming-Chi Kuo sagt das Erscheinen des Nachfolgers des iPad Air 2 für diesen Zeitpunkt voraus. Allerdings könnten einige Erwartungen von Apple-Fans enttäuscht werden, wenn seine Informationen stimmen.

Laut der Prognose des Analysten von KGI wird Apple nicht die vom iPhone 6s bekannte Displaytechnik 3D Touch in das iPad Air 3 einbauen, wie 9to5Mac berichtet. Er erklärt Apples Schritt mit Problemen in der Produktion der drucksensitiven Displays, die schon bei den aktuellen Smartphone-Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus auftreten würden.

iPhone 7 bekommt 3D-Touch-Display

Stattdessen werde das iPad Air 3 nur mit den üblichen Hardware-Aktualisierungen bedacht werden – wozu schätzungsweise auch ein A9-Prozessor gehören könnte. Im iPad Air 2 arbeitet nach wie vor die schnellere Variante des Apple A8 namens A8X. Zu weiteren möglichen technischen Daten des kommenden Apple-Tablets äußerte sich Ming-Chi Kuo allerdings nicht.

Allerdings verriet der Experte noch einige Details zum kommenden iPhone 7: So soll das neue Apple-Smartphone wie erwartet im September 2016 von Apple vorgestellt werden. Wie schon die aktuellen Modelle soll auch dieses Gerät mit 3D Touch-Technologie ausgestattet werden. Kuo prognostiziert außerdem, dass mehr und mehr Apps von 3D Touch Gebrauch machen werden. Ansonsten soll das iPhone 7 bezüglich der verwendeten Technologie und Struktur dem aktuellen iPhone 6s ähneln. Mehr Einzelheiten zum neuen iPhone-Modell gab der Analyst noch nicht preis.

Weitere Artikel zum Thema
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.
New Yorker Poli­zei wech­selt zum iPhone 7 – von Windows Phone
Michael Keller
Das iPhone 7 soll der New Yorker Polizei gute Dienste leisten
Die New Yorker Polizei verabschiedet sich von ihren Geräten mit Windows Mobile – und sattelt stattdessen auf iPhone 7 und 7 Plus um.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !11Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.