iPad Pro 2: Konzept zeigt das Tablet mit beinahe randlosem Display

Her damit !48
Das Konzept zeigt ein randloses iPad Pro 2 mit einem USB-C- oder Lightning-Anschluss
Das Konzept zeigt ein randloses iPad Pro 2 mit einem USB-C- oder Lightning-Anschluss(© 2016 AppleiDesigner)

Was das iPhone 8 kann, schafft das iPad Pro 2 auch – zumindest, wenn es nach AppleiDesigner geht. Dieser hat das nächste Pro-Tablet von Apple in einem Konzept so dargestellt, wie er es sich vorstellt: Mit einem nahezu randlosen Display, wie es auch bei dem nächsten Top-Smartphone aus Cupertino erwartet wird.

Mit zwei gerenderten Bildern auf Instagram präsentiert der Designer seine Vision vom Apple-Tablet. Die gesamte Front wird vom Bildschirm eingenommen, lediglich ein schmaler Streifen an der Oberseite bleibt bei dem iPad Pro 2-Konzept frei. Hier hat AppleiDesigner die Frontkamera eingefügt, die gerade für Videotelefonie bei einem Tablet nicht fehlen darf. Das iPhone 8 soll Gerüchten zufolge zumindest in einer Ausführung über Display-Kanten verfügen, die sich an den Seiten um das Gerät wölben – dieses Feature hat der Designer in sein Konzept zum nächsten iPad Pro nicht integriert.

USB-C oder Lightning?

Die Aussparungen im Gehäuse der Konzeptbilder deuten an, dass sich die Lautsprecher am unteren Rand des iPad Pro 2 befinden – links und rechts vom Strom- und Datenanschluss. Es lässt sich auf den Bildern aber nicht ganz klar erkennen, ob der abgebildete Anschluss dem USB-C-Standard entspricht oder hier ein Lightning-Connector dargestellt wird, wie er auch bei anderen iOS-Geräten zum Einsatz kommt.

Nachdem das MacBook Pro (2016) ausschließlich auf USB-C-Anschlüsse setzt, ist ein vergleichbarer Wechsel in Apples Mobilsparte gar nicht so unwahrscheinlich: iPhone-Besitzer benötigen aktuell einen Adapter, um Ihr iOS-Gerät mit dem neuen MacBook verbinden zu können. Dieses Problem könnte sich durch den Einsatz eines USB-C-Anschlusses beim iPad Pro 2 oder iPhone 8 erledigen. Wir sind gespannt, ob das Design-Konzept nahe an dem ist, was Apple hinter verschlossenen Türen gerade wirklich entwickelt.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
7
Her damit !6Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !13Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.