iPad Pro 2: Konzept zeigt das Tablet mit beinahe randlosem Display

Her damit !48
Das Konzept zeigt ein randloses iPad Pro 2 mit einem USB-C- oder Lightning-Anschluss
Das Konzept zeigt ein randloses iPad Pro 2 mit einem USB-C- oder Lightning-Anschluss(© 2016 AppleiDesigner)

Was das iPhone 8 kann, schafft das iPad Pro 2 auch – zumindest, wenn es nach AppleiDesigner geht. Dieser hat das nächste Pro-Tablet von Apple in einem Konzept so dargestellt, wie er es sich vorstellt: Mit einem nahezu randlosen Display, wie es auch bei dem nächsten Top-Smartphone aus Cupertino erwartet wird.

Mit zwei gerenderten Bildern auf Instagram präsentiert der Designer seine Vision vom Apple-Tablet. Die gesamte Front wird vom Bildschirm eingenommen, lediglich ein schmaler Streifen an der Oberseite bleibt bei dem iPad Pro 2-Konzept frei. Hier hat AppleiDesigner die Frontkamera eingefügt, die gerade für Videotelefonie bei einem Tablet nicht fehlen darf. Das iPhone 8 soll Gerüchten zufolge zumindest in einer Ausführung über Display-Kanten verfügen, die sich an den Seiten um das Gerät wölben – dieses Feature hat der Designer in sein Konzept zum nächsten iPad Pro nicht integriert.

USB-C oder Lightning?

Die Aussparungen im Gehäuse der Konzeptbilder deuten an, dass sich die Lautsprecher am unteren Rand des iPad Pro 2 befinden – links und rechts vom Strom- und Datenanschluss. Es lässt sich auf den Bildern aber nicht ganz klar erkennen, ob der abgebildete Anschluss dem USB-C-Standard entspricht oder hier ein Lightning-Connector dargestellt wird, wie er auch bei anderen iOS-Geräten zum Einsatz kommt.

Nachdem das MacBook Pro (2016) ausschließlich auf USB-C-Anschlüsse setzt, ist ein vergleichbarer Wechsel in Apples Mobilsparte gar nicht so unwahrscheinlich: iPhone-Besitzer benötigen aktuell einen Adapter, um Ihr iOS-Gerät mit dem neuen MacBook verbinden zu können. Dieses Problem könnte sich durch den Einsatz eines USB-C-Anschlusses beim iPad Pro 2 oder iPhone 8 erledigen. Wir sind gespannt, ob das Design-Konzept nahe an dem ist, was Apple hinter verschlossenen Türen gerade wirklich entwickelt.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido
Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.