iPad Pro (2018): iOS 12 liefert weiteren Hinweis auf neues Design

Ob die Bildschirmränder des iPad Pro (2018) so schmal werden wie in diesem Konzept?
Ob die Bildschirmränder des iPad Pro (2018) so schmal werden wie in diesem Konzept?(© 2017 CURVED/labs)

Das iPad Pro (2018) könnte sich auch optisch wirklich deutlich von den bisherigen Ausführungen des Premium-Tablets unterscheiden. Neue Hinweise darauf wurden nun in der Vorabversion von iOS 12 entdeckt.

Die neuen iPad Pro-Modele für 2018 werden sich wohl wirklich mit einem Blick auf deren Vorderseite entsperren lassen – und vielleicht fällt damit auch wirklich wie beim iPhone X der Home Button weg: Konkrete Hinweise darauf spürte nun der iOS-Entwickler Guilherme Rambo auf. Seine Erkenntnisse teilt er in einem Bericht für 9to5Mac.

Vorstellung während der iPhone-Keynote?

Die fünfte Beta von iOS 12 sollte in weiten Teilen bereits der finalen Version von Apples neuem Betriebssystem für iPad und iPhone entsprechen – und umso gewichtiger sind wohl die enthaltenen Hinweise auf Design-Änderungen und neue Features für das iPad Pro (2018): Im Code der Beta stieß Guilherme Rambo nun beispielsweise auf ein neues Icon für das Apple-Tablet, das im Vergleich zum alten Symbol schmalere Ränder und keinen Home Button mehr aufweist. Genau zu diesen Änderungen gab es im Vorfeld schon Gerüchte.

Ein weiterer Punkt, der auf den Wegfall des Home Buttons hinweisen könnte, ist offenbar eine Code-Zeile, die bestätigen soll, dass die nahenden iPad Pro-Modelle für 2018 auch Face ID unterstützen werden. Das einzige erhältliche Gerät mit Face ID ist bisher das iPhone X, und auch hier verzichtete Apple auf den Home Button und Touch ID. Aktuell wird erwartet, dass Apple das iPad Pro (2018) in zwei Ausführungen vorstellen wird. Die Präsentation könnte auf der gleichen Keynote erfolgen, die das Unternehmen zur Enthüllung der neuen iPhone-Modelle für 2018 voraussichtlich im kommenden Monat plant.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für FaceTime: Google opti­miert Video-Chat Duo fürs iPad
Guido Karsten
Wie Apples FaceTime ermöglicht auch Google Duo Videochats mit euren Kontakten
Google hat seinen Messenger Google Duo nun auch für Apples iPad-Reihe optimiert. Die neue App ist bereits kostenlos im App Store erhältlich.
iPad Pro (2018): So stellt sich ein Desi­gner das Tablet mit Face ID vor
Lars Wertgen2
Her damit !7Die iPad-Pro-Studie hat ein deutlich größeres Display als aktuelle Apple-Tablets
Ein spanischer Designer zeigt seine Vision des iPad Pro (2018). Der Entwurf ist vielleicht gar nicht so weit vom künftigen Apple-Tablet entfernt.
iPad Pro: Zagg stellt Tasta­tur-Hüllen mit Apple-Pencil-Halte­rung vor
Michael Keller
Die iPad-Pro-Hüllen von Zagg bieten nicht nur Schutz für das Apple-Tablet
Das iPad Pro mit einer passenden Hülle schützen und gleichzeitig eine Tastatur erhalten – das bieten die neuen Cases von Zagg.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.