iPad Pro könnte schon ab November erhältlich sein

Her damit !21
Das iPad Pro mit 12,9-Zoll-Bildschirm könnte schon auf der nächsten Apple-Keynote vorbestellt werden
Das iPad Pro mit 12,9-Zoll-Bildschirm könnte schon auf der nächsten Apple-Keynote vorbestellt werden(© 2015 CC: Flickr/Martin Hajek)

Feiert das iPad Pro sein Debüt ebenfalls am 9. September? Auf der schon in wenigen Tagen angesetzten Keynote könnte Apple eine Vielzahl an Geräten präsentieren – außer dem iPhone 6s, dem iPhone 6s Plus und der vierten Generation des Apple TV sollen dort offenbar auch das iPad Pro und das iPad Mini 4 der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Das berichtet 9to5Mac unter Berufung auf "vertrauenswürdige Quellen", die auch den Namen "iPad Pro" bestätigen. Nun ist es schon zur Tradition geworden, dass die Gerüchte im Vorfeld vor jeder Apple-Keynote eine Vielzahl Geräte prophezeit, von denen meist nicht alle präsentiert werden. Deshalb sollte die Nachricht mit ein wenig Misstrauen betrachtet werden. Denoch ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass Apple diese Veranstaltung nutzt, um beide Tablets vorzustellen – schon vor einer Weile waren die Geräte in einem Atemzug genannt worden. Dazu kommt, dass die iPhones als s-Ableger von iPhone 6 und iPhone 6 Plus genug Raum für weitere Produktvorstellungen lassen.

Vorbestellung ab Oktober, Release im November

Den Quellen von 9to5Mac zufolge soll das iPad Pro bereits ab Ende Oktober 2015 vorbestellt werden können. Der Release des iPad-Riesen mit 12,9-Zoll-Bildschirm soll dann im November erfolgen. Der Nachfolger des iPad Air 2 hingegen wird voraussichtlich erst im Frühling 2016 erhältlich sein.

Jüngsten Gerüchten zufolge soll das iPad Pro mit einem Display von Sharp ausgestattet sein und ab Oktober in Massenproduktion hergestellt werden. Laut des renommierten Analysten Ming-Chi Kuo könnte Apple im diesjährigen Weihnachtsgeschäft bis zu 3,5 Millionen Einheiten des großen Tablets absetzen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten3
Naja !7Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Unfassbar !6Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.