iPhone (2018): Diese Neuerungen sollen die kommenden Modelle bieten

Naja !34
Die neuen iPhones sollen sich optisch nur unwesentlich vom aktuellen Top-Modell unterscheiden
Die neuen iPhones sollen sich optisch nur unwesentlich vom aktuellen Top-Modell unterscheiden(© 2018 CURVED)

Zwar sollen 2018 gleich drei neue iPhone-Modelle erscheinen, doch wird wohl keines von ihnen ein Design erhalten, dass sich stark vom aktuellen Spitzenmodell iPhone X abhebt. Wie Apple dafür Sorge tragen will, dass die neuen Geräte dennoch für Aufregung sorgen, sollen Insider nun verraten haben.

Die angeblichen Insider-Informationen decken sich zu weiten Teilen mit den bisherigen Gerüchten. Demnach werde Apple zwei iPhone-Modelle (2018) mit AMOLED-Bildschirm und eine neue Ausführung mit LC-Display auf den Markt bringen. Das teuerste Gerät, das Apple iPhone X Plus taufen könnte, werde laut Bloomberg ein AMOLED-iPhone mit 6,5-Zoll-Bildschirm. Dieses soll es den Nutzern auch ermöglichen, verschiedene Inhalte in der Mail- oder der Kalender-App nebeneinander darzustellen.

Bunt wie das iPhone 5c?

Das zweite High-End-iPhone für 2018, das möglicherweise iPhone Xs heißen wird, soll wie schon das iPhone X einen AMOLED-Bildschirm mit einer Diagonale von 5,8 Zoll erhalten. Beide Geräte sollen außerdem einen Aluminiumrahmen, eine gläserne Rückseite, eine verbesserte Dualkamera und natürlich einen neuen Apple-Chipsatz mit mehr Leistung erhalten.

Mehr Leistung sollte auch das dritte und voraussichtlich günstigere iPhone (2018) auszeichnen. Dem Bericht nach plant Apple zurzeit, dieses Modell, wie schon vor einigen Jahren das iPhone 5c, in weiteren Farbvarianten anzubieten. Da dessen Kunststoffrahmen bei Nutzern offenbar nicht sehr beliebt war, soll der iPhone-8-Nachfolger wie die beiden iPhone-X-Nachfolger einen Metallrahmen erhalten, der sich allerdings farblich von der Rückseite abheben könnte. Am 12. September könnte Apple bereits alle offenen Fragen klären.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro: iOS 12.1 deutet auf neues Modell hin
Michael Keller
Das iPad Pro 9.7 könnte im Herbst 2018 einen Nachfolger erhalten
Veröffentlicht Apple 2018 noch ein neues iPad Pro? Hinweise darauf finden sich in der Setup-App von iOS 12.1.
iOS 12: Die App für Siri-Kurz­be­fehle ist da
Michael Keller1
Mit iOS 12 kommen nicht nur neue Emojis auf euer iPhone
iOS 12 ist da: Gleichzeitig hat Apple eine App veröffentlicht, mit der ihr Kurzbefehle für Siri festlegen könnt. Sie ersetzt "Workflow".
Apple AirPower: Darum könnt ihr die Lade­matte immer noch nicht kaufen
Christoph Lübben
Mit Apple AirPower könnt ihr drei Geräte gleichzeitig laden
Seit der Ankündigung von Apple AirPower ist schon ein Jahr vergangen. Noch immer ist das Gadget nicht im Handel – eine Webseite nennt mögliche Gründe.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.