iPhone 5SE soll iPhone SE heißen – und günstiger sein als der Vorgänger

Her damit !36
Wie in diesem Konzept könnte das iPhone SE aussehen – hier links neben dem möglichen iPhone 7
Wie in diesem Konzept könnte das iPhone SE aussehen – hier links neben dem möglichen iPhone 7(© 2016 CURVED/labs)

Das neue 4-Zoll-iPhone soll doch nicht iPhone 5SE heißen: Aktuellen Gerüchten zufolge wird Apple das Smartphone unter dem Namen "iPhone SE" veröffentlichen. Gleichzeitig gibt es neue Informationen zum mutmaßlichen Preis des Gerätes – und zum Start der Produktion.

Apple soll sich entschieden haben, die Nummer bei der Bezeichnung des iPhone 5SE wegzulassen, berichtet 9to5Mac. Stattdessen will das Unternehmen bei der Namensgebung des 4-Zoll-iPhones ganz auf die "Special Edition" setzen – und dies durch die Bezeichnung "iPhone SE" hervorheben. Mit dieser Entscheidung würde Apple erstmals auf eine Nummer bei einem iPhone-Upgrade verzichten und das Gerät dadurch auch nominell aus dem üblichen Release-Zyklus heraushalten. Außerdem soll so eine mögliche Verwirrung bei den Kunden ausgeschlossen werden, die entstehen könnte, wenn nach dem iPhone 6s ein Smartphone mit einer kleineren Zahl im Namen erscheint.

Günstiger als der Vorgänger

Während 9to5Mac davon ausgeht, dass der Preis des iPhone SE dem des iPhone 5s zum Release ähnlich sein soll, prophezeit Ming-Chi Kuo einen günstigeren Einführungspreis: Laut eines Berichts des Staranalysten für Investoren soll das 4-Zoll-iPhone zum Release nur zwischen 400 und 500 Dollar kosten, berichtet MacRumors. Diese Mutmaßung passt zu früheren Gerüchten, denen zufolge Apple das iPhone 5SE als "Einsteiger-Smartphone" vermarkten will.

Kuo sagt außerdem voraus, dass Apple den Preis des iPhone 5s nach dem Release des Nachfolgers um 50 Prozent reduzieren wird. Dies würde dazu führen, dass viele Kunden das alte Smartphone dem iPhone SE vorziehen, weshalb er seine vorherige Aussage von 18 bis 20 Millionen verschickter Einheiten auf nunmehr 12 Millionen korrigierte. Die Massenproduktion des Gerätes soll sehr bald beginnen.

Das wäre auch nötig, wenn Apple den mutmaßlichen Release-Termin für das iPhone 5SE oder iPhone SE einhalten will, ohne dass zum Start Lieferengpässe entstehen: Gerüchten zufolge soll das Smartphone am 22. März auf einer Keynote präsentiert werden und schon kurze Zeit später erhältlich sein. Laut Kuo sei es unwahrscheinlich, dass Apple für dieses iPhone eine Möglichkeit zur Vorbestellung anbietet. Wie das Smartphone aussehen könnte, zeigt Euch ein Konzept von Curved/labs. Eine Übersicht zur Ausstattung des neuen 4-Zoll-iPhones haben wir für Euch ebenfalls zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.