iPhone 6 nach 6 Monaten erfolgreicher als das brandneue Galaxy S6

Supergeil !75
In Sachen Verkaufszahlen konnte sich das Samsung Galaxy S6 erst mal nicht mit dem iPhone 6 messen
In Sachen Verkaufszahlen konnte sich das Samsung Galaxy S6 erst mal nicht mit dem iPhone 6 messen(© 2015 CURVED)

Ein halbes Jahr alt und trotzdem erfolgreicher als die taufrischen Aushängeschilder des Top-Konkurrenten: Im Release-Monat von Galaxy S6 und Galaxy S6 edge blieben die beiden Samsung-Smartphones in Sachen Verkaufszahlen hinter den zu diesem Zeitpunkt fast sieben Monate alten Apple-Zugpferden iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Das Galaxy S6 und sein Ableger Galaxy S6 edge sind im April insgesamt 6 Millionen Mal über die Ladentheke gegangen, melden die Marktforscher von Counterpoint Research. Damit belegen sie in ihrem Release-Monat immerhin den dritten und vierten Platz der meistverkauften Smartphones. Denn die beiden Spitzenpositionen hält weiterhin Apple mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus – wohlgemerkt zwei Geräten, die zu diesem Zeitpunkt bereits fast sieben Monate auf dem Buckel haben und vermutlich sechs Monate davor stehen, vom Nachfolger iPhone 6s abgelöst zu werden.

Samsung Galaxy S6 trotzdem mit guten Zahlen

Auch wenn Samsung trotz des Rückenwinds der Neuvorstellung nicht gegen die bereits etwas betagteren iPhones ankommen konnte, sind die Zahlen beileibe keine schlechten Nachrichten für die Südkoreaner. Laut der Studie haben sich Galaxy S6 und S6 edge unmittelbar nach Release besser verkauft haben als ihr Vorgänger Galaxy S5 im selben Vorjahreszeitraum – etwas, das andere Einschätzungen immer wieder in Zweifel gezogen hatten.

Ganz fair ist der Vergleich allerdings nicht: Für Samsung gelten natürlich nicht nur die positiven Effekte des Verkaufsstarts, etwa die erhöhte Aufmerksamkeit der gespannt wartenden Kunden, sondern auch deren Kehrseite: Das Galaxy S6 edge startete angeblich bereits mit knapper Stückzahl und war wie auch das reguläre Galaxy S6 zunächst nur in 20 Ländern erhältlich. Apples Smartphone-Duo war zu diesem Zeitpunkt bereits weltweit zu haben und außerdem neun Apriltage länger im Verkauf, denn Samsung Top-Geräte erschienen erst am 10. April. Ob das Galaxy S6-Duo das Doppel-Duell mit den Apple-Geräten im Mai für sich entscheiden konnte?


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
4
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen2
Weg damit !12WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.