iPhone 6s: Amazon Video und Google Drive erhalten 3D Touch-Unterstützung

Her damit !7
3d Touch auf dem iPhone 6s wird von immer mehr Apps unterstützt
3d Touch auf dem iPhone 6s wird von immer mehr Apps unterstützt(© 2015 Apple)

App-Updates für das iPhone 6s: Mehrere Hersteller haben ihre iOS-Anwendungen mit 3D Touch-Unterstützung ausgestattet. Sowohl Google Drive als auch Microsoft OneDrive und Amazon Video können das druckempfindliche Feature der aktuellen iPhones nun nutzen.

Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus dürften sich freuen, dass Google, Microsoft und Amazon ihre Apps an die speziellen Möglichkeiten der Smartphones angepasst haben. Bei Amazon Video beispielsweise könnt Ihr nach dem Update 3D Touch nutzen, um einen schnelleren Zugriff auf die häufig genutzten Features zu erhalten. Auch das neue Apple-Tablet iPad Pro wird mit der Version 3.3 unterstützt, die kostenlos bei iTunes und im App Store zum Download bereitsteht. Ebenfalls praktisch ist die Möglichkeit, Informationen zu Schauspielern und Songs aus der Filmdatenbank IMDB abzurufen, während Ihr ein Video anseht.

Schneller auf Dateien in der Cloud zugreifen

Im Cloud-Service OneDrive von Microsoft könnt Ihr mit Version 6.3 das 3D Touch-Feature auf dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus benutzen, um schnellen Zugriff auf die zuletzt benutzten Dateien zu erhalten. Dies soll über das OneDrive-Icon auf dem Home Screen der Smartphones möglich sein.

Die Version 4.4 von Google Drive ist nun ebenfalls für die Nutzung auf dem iPhone 6s optimiert. In dieser Anwendung könnt Ihr mittels 3D Touch wie bei OneDrive schnell auf zuletzt benutzte Dateien zugreifen. Außerdem ermöglicht das Feature das unkomplizierte Hochladen von Fotos sowie eine einfache Suchfunktion. Überdies könnt Ihr ab sofort über die iOS-Suche Daten innerhalb des Cloud-Dienstes finden.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
Apps in Wear OS: Google führt eigene Quali­täts­tests ein
Guido Karsten
Apps für Android Wear müssen demnächst Qualitätstests bestehen
Apps für Wear OS müssen laut Google demnächst gewisse Standards erfüllen. Bisher sind die Qualitätstests noch freiwillig.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.