iPhone 6s: Facebook-App zeigt jetzt auch Live Photos

Auf einem iPhone mit iOS 9 könnt Ihr bei Facebook die Live Photo ansehen
Auf einem iPhone mit iOS 9 könnt Ihr bei Facebook die Live Photo ansehen(© 2015 CURVED)

Anzeige von Live Photos: Facebook wird die besondere Funktion des iPhone 6s und iPhone 6s Plus offenbar in naher Zukunft unterstützen. Einige Nutzer sollen das entsprechende Update bereits erhalten haben und bekommen in der App animierte Bilder angezeigt.

Ein flächendeckender Rollout des Live-Photo-Features wird für Anfang 2016 erwartet, sodass dann alle Nutzer des iPhone 6s die kurzen Clips in dem sozialen Netzwerk posten können, berichtet The Verge. Leider werden die Live Fotos nur solchen Mitgliedern angezeigt, die Facebook unter iOS verwenden; unter Android, im Browser oder in der Desktop-Version werden die animierten Bilder nicht angezeigt. Außerdem muss auf den Geräten iOS 9 installiert sein, damit die Live Photos zu sehen sind – somit ist ein iPhone 4s das älteste Apple-Smartphone, das die Anzeige unterstützt.

Option wird automatisch angezeigt

Wenn Ihr mit dem iPhone 6s oder dem iPhone 6s Plus ein Live Photo bei Facebook veröffentlichen wollt, müsst Ihr auf das entsprechende Bild tippen. Dort wird Euch künftig in der rechten unteren Ecke die Option "Live" angezeigt. Wenn das Bild in den News Feed des sozialen Netzwerks hochgeladen wurde, können die Betrachter einfach auf das Foto tippen, um es zum Leben zu erwecken.

3D Touch ist immer noch ein sehr neues Feature, das bislang fast ausschließlich dem iPhone 6s und dem 6s Plus vorbehalten ist. In Zukunft werden sicher weitere Apps die Funktionen von 3D Touch unterstützen – laut The Verge sei die Facebook-Tochter Instagram ein heißer Kandidat für die nahe Zukunft, denn Android unterstützt sie bereits.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien2
Peinlich !22Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.