iPhone 6s: Force Touch kann für Kamerasteuerung verwendet werden

Her damit !7
Beim iPhone 6s soll ein schneller Wechsel zwischen Video- und Fotoaufnahme möglich sein
Beim iPhone 6s soll ein schneller Wechsel zwischen Video- und Fotoaufnahme möglich sein(© 2014 CURVED)

Einfacher wechseln zwischen Kamera-Modi mit dem iPhone 6s: Schon seit einiger Zeit wird dem neuen Smartphone von Apple die Force-Touch-Technologie zugeschrieben. Die Display-Technik soll sensibel auf Eingaben reagieren und dadurch neue Möglichkeiten für die Bedienung – unter anderem auch für die Kamera-App.

So soll es mit dem iPhone 6s beispielsweise möglich sein, während einer Videoaufnahme auch Fotos zu schießen, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf den Bericht eines Foxconn-Mitarbeiters. Denkbar sei aber auch, dass via Force Touch auf einfache Weise zwischen Video- und Foto-Modus gewechselt werden kann. Dadurch würde die Hauptkamera des Smartphones um praktische Funktionen erweitert, die mutmaßlich mit 12 MP auflöst und sowohl 4K-Videos als auch Zeitlupenaufnahmen mit 240 Bildern pro Sekunde bewerkstelligen soll.

Rosa-Weiße Version geplant?

Derselbe Bericht soll auch eine neue Farbvariante erwähnen, die Apple mit dem iPhone 6s einführen wolle. Demnach wird der Nachfolger des iPhone 6 nicht nur in Grau, Gold und Silber erhältlich sein, sondern auch in einer Ausführung mit einer pinken Rückseite und weißer Front. Dadurch würde Apple bei seinem neuen Smartphone nicht nur auf den Chip-Aufbau der Apple Watch setzen, sondern das Design eines Apple Watch Edition-Modells übernehmen.

Zudem ist die Rede davon, dass die Geschwindigkeit von Touch ID um bis zu 30 Prozent gesteigert werden soll. Dadurch wäre eine Identifizierung per Fingerabdruck innerhalb von weniger als einer Sekunde möglich. Dass Touch ID im iPhone 6s verbessert werden soll, hatten bereits Ende Juni Gerüchte vorhergesagt – allerdings weniger konkret als der aktuelle Bericht.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?