iPhone 6s: Massenproduktion soll schon im Juni starten

Her damit !11
Bereits im Juni sollen die ersten Einheiten des iPhone 6s vom Band rollen
Bereits im Juni sollen die ersten Einheiten des iPhone 6s vom Band rollen(© 2014 Apple)

Beginnt noch in der ersten Jahreshälfte die Produktion des iPhone 6s? Offenbar plant das Unternehmen für den Nachfolger des iPhone 6 in großem Stil: Damit bis zum mutmaßlichen Release des iPhone 6s im September 2015 genügend Einheiten fertig sind, soll die Massenproduktion schon im Juni anlaufen.

Auf diese Weise will Apple anscheinend sicherstellen, dass bis zum Marktstart unglaubliche 230 Millionen Einheiten des iPhone 6s fertig sind. Dies berichtet GizmoChina unter Berufung auf einen Weibo-Eintrag von Wang Kevin, dem Leiter des chinesischen Marktforschungsunternehmens IHS Technology.. Anscheinend will Apple auf diese Weise sicherstellen, dass es nicht wie beim iPhone 6 kurz nach dem Release zu Engpässen kommt – und alle interessierten Kunden direkt ein Gerät erwerben können. Das ist angesichts der starken Konkurrenz in Form des Samsung Galaxy S6 Edge und des HTC One M9 auch sicherlich keine schlechte Idee.

A9-Chip und Force Touch

Das iPhone 6s wird voraussichtlich vom A9-Chip angetrieben, der ähnlich wie der Exynos 7420 von Samsung im 14nm-Verfahren hergestellt wird. Dadurch soll der Prozessor nicht nur leistungsstärker sein als seine Vorgänger, sondern auch weniger Energie verbrauchen. Ein weiteres Feature des iPhone 6s könnte die "Force Touch"-Technologie sein, die auch im Display der Apple Watch zum Einsatz kommt. Mit dieser Technologie kann der Bildschirm zwischen einem leichten Tippen und einem starken Druck unterscheiden.

Bis zum Release des iPhone 6s dauert es voraussichtlich noch etwa ein halbes Jahr. Doch die Gerüchteküche brodelt bereits seit einiger Zeit. Wenn Ihr wissen wollt, ob das neue Apple-Smartphone unter Umständen wasserdicht sein wird, könnt Ihr dies und weitere Gerüchte in unserer Übersicht zum iPhone 6s nachlesen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !11Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
WhatsApp für iOS: Schutz durch Face ID und Touch ID teil­weise umgeh­bar
Christoph Lübben
WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise
WhatsApp hat eine Sicherheitslücke: Über einen Trick könnt ihr im Messenger die Abfrage von Face ID oder Touch ID wohl umgehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.