iPhone 6s mit Verkaufsrekord: 13 Millionen am ersten Wochenende

Her damit !28
Die Farbvariante Roségold des iPhone 6s ist in vielen Apple Stores vergriffen
Die Farbvariante Roségold des iPhone 6s ist in vielen Apple Stores vergriffen(© 2015 Youtube/Apple)

Apple stellt mit den neuen Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus einen neuen Verkaufsrekord auf: In den ersten drei Tagen nach Verkaufsstart konnte der Konzern aus Cupertino über 13 Millionen Einheiten der neuen Smartphones absetzen. Dies übertrifft die Spitzenmarke von 10 Millionen Einheiten, die bislang vom iPhone 6 und iPhone 6 Plus gehalten wurde.

Es war zu erwarten, dass Apple die Marke knacken würde, denn bereits im Vorfeld sollen vom iPhone 6s und iPhone 6s Plus mehr als 10 Millionen Geräte vorbestellt worden sein. Wie AppleInsider nun basierend auf einer Apple-Pressemitteilung berichtet, konnte das Unternehmen sogar über drei Millionen iPhones mehr als beim Startwochenende des Vormodells verkaufen.

Tim Cook freut sich über erfolgreichen Start des iPhone 6s

Apple-Chef Tim Cook äußerte sich sichtlich erfreut über die guten Absatzzahlen: "Die Verkaufszahlen des iPhone 6s und iPhone 6s Plus waren phänomenal und übertreffen alle Erstverkaufs-Wochenenden in der gesamten Apple-Geschichte." Weiter sagte Cook, das Feedback der Kunden sei unglaublich [positiv] und sie würden 3D Touch und das Live Photo-Feature lieben. Er könne es kaum erwarten, das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus am 9. Oktober in weiteren Ländern auf den Markt zu bringen.

Doch auch wenn 13 Millionen abgesetzte iPhones für Apple sicher ein Grund zur Freude darstellen, sollte sich eigentlich in diesem Jahr niemand über den Verkaufsrekord wundern. Denn im Unterschied zum Vorjahr hat Apple sein neues iPhone zum Marktstart auch in China verkauft – einer der größten Absatzmärkte weltweit. Es bleibt fraglich, wie viele iPhone 6s und iPhone 6s Plus Apple verkauft hätte, wenn der Konzern auch in diesem Jahr das neue iPhone erst später im Reich der Mitte angeboten hätte.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
Apple Music funk­tio­niert nun auch in Android Auto
Lars Wertgen
Apple Music läuft auf Android und nun auch mit Android Auto
Für Android Auto steht ein neuer Musik-Streaming-Dienst zur Verfügung: Eure Lieblingsmusik hört ihr im Auto ab sofort auch über Apple Music.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.