iPhone 6s: Produktion offenbar doch nicht gebremst

Supergeil !5
Wie gut verkaufen sich iPhone 6s und 6s Plus wirklich?
Wie gut verkaufen sich iPhone 6s und 6s Plus wirklich?(© 2015 CURVED)

Wie gut verkauft sich das iPhone 6s? Einerseits berichtete das asiatische Tech-Portal TechNews Anfang November, dass der taiwanesische Auftragsfertiger Pegatron die Produktion von iPhone 6s-Einheiten angehalten habe, was auf zu geringe Nachfrage zurückzuführen sein könnte. Die Zahlen eines anderen Zulieferers hingegen lassen auf ein weitaus positiveres Ergebnis schließen, wie CultofMac schreibt.

Demnach habe das Unternehmen Catcher Technologies im November ein Plus verzeichnet. Dort werden die Metallhüllen für das iPhone 6s hergestellt. Im Vergleich zum Vormonat sei der Umsatz aus Verkäufen um 1,4 Prozent gestiegen und betrug umgerechnet rund 254 Millionen Dollar. Verglichen mit dem gleichen Zeitraum im Vorjahr entspreche das sogar einem Zuwachs von 50,3 Prozent.

Aktienkurs gab Mitte November leicht nach

Der Schluss liegt nahe, dass das Rekordergebnis durch den Verkauf von iPhone 6s-Gehäusen zustande gekommen ist. Sollte das der Fall sein, dann bleibt offen, inwieweit das mit der angeblich eingeschränkten Produktion von Pegtron zusammenpasst. In einer Konferenz für Anleger gab Catcher Technologies-Vorstand Allen Horng an, man sehe "sichtbares Wachstum" im vierten Quartal.

Es bleibt abzuwarten, wie der Markt reagiert. Mitte November knickte Apples Aktienkurs bereits leicht ein, nachdem ein Bericht der Großbank Credit Suisse veröffentlicht wurde, wonach Apple seine Bestellungen an Zulieferer für das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus um ein Zehntel reduziert habe. Apple macht derweil weiterhin fleißig Werbung für seine beiden aktuellen Top-Geräte, zuletzt mit Iron Man-Regisseur John Favreau.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido1
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.