iPhone 6s trifft Apple Watch: Konzept in Roségold

Her damit !24
Goldene Aussichten: das iPhone 6s in Verbindung mit der Apple Watch
Goldene Aussichten: das iPhone 6s in Verbindung mit der Apple Watch(© 2015 CC: Flickr/Martin Hajek)

Das roségoldene Duo: Wie das iPhone 6s besonders edel aussehen könnte und damit optisch die perfekte Ergänzung zur kommenden Apple Watch darstellt, zeigt der bekannte Konzept-Designer Martin Hajek aktuell auf seiner Website

Die von Hajek frisch veröffentlichten Renderbilder zeigen das für September 2015 erwartete iPhone 6s in einer neuen Roségold-Farbvariante im Zusammenspiel mit der Apple Watch in verwandter Optik – die wird im April ja tatsächlich in einer Gehäusevariante aus echtem Roségold erscheinen. Dabei gibt der iPhone 6-Nachfolger eine durchaus elegante Figur ab. Zugegebenermaßen sind bis auf die edle Farbe allerdings auch keine großen Überraschungen zu erkennen. Das iPhone 6s sieht eben aus wie ein iPhone 6.

iPhone 6s: Roségold oder doch lieber Pink?

Martin Hajek präsentiert uns sein goldenes Duo aus iPhone 6s und Apple Watch anhand mehrerer Bilder, auf denen beide Geräte von ihren besten Seiten zu bestaunen sind. Bezüglich der spekulierten Farbvarianten des kommenden iPhones kam es erst kürzlich zu neuen Informationen. Demnach soll es neben den üblichen silbernen, goldenen und spacegrauen Varianten angeblich auch ein iPhone 6s in Pink geben.

Lange vor seinem Release häufen sich naturgemäß die Insider-Infos, Leaks und Gerüchte zum kommenden Top-Smartphone von Apple. Sicher scheint lediglich der Zeitpunkt der Präsentation des iPhone 6s zu sein. Wie in der Vergangenheit erfolgt diese wohl im Rahmen der üblichen Apple-Keynote im September. Drei Monate vorher soll angeblich bereits die Massenproduktion des Smartphones starten. Die geballte Ladung an bisher gesammelten Informationen, Leaks und Gerüchten findet Ihr in unserer Übersicht zum iPhone 6s.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.