iPhone 7: Akku ist offenbar wirklich gewachsen

Supergeil !25
Die Kapazität des Akkus im iPhone 7 ist um fast 15 Prozent gestiegen
Die Kapazität des Akkus im iPhone 7 ist um fast 15 Prozent gestiegen(© 2016 CURVED)

Apple veranstaltet zur Präsentation eines neuen iPhone jedes Jahr einen Riesen-Trubel. Mit technischen Details hält sich das Unternehmen aber mitunter gern zurück. Wie groß die Akku-Kapazität des iPhone 7 sein soll, erfahren wir nun durch den Leak-Experten OnLeaks, der den Eintrag des Smartphones in der chinesischen Tenaa-Datenbank entdeckt hat.

Dort ist eindeutig zu lesen, dass der Akku im iPhone 7 genau 1960 mAh fassen soll. Zwar klingt diese Zahl angesichts von deutlich größeren Batterien in Android-Smartphones eher mager, doch müssen wir sie im Vergleich zum Vorgänger betrachten: Das iPhone 6s enthält lediglich einen Akku mit 1715 mAh. Der Stromspender im neuen iPhone fasst also um über 14 Prozent mehr Energie.

Auch der Akku im iPhone 7 Plus ist gewachsen

Natürlich hat Apple aber nicht nur einen Akku gewechselt. Auch das Phablet der neuen iPhone-Generation hat einen größeren Energiespeicher erhalten. Waren es im iPhone 6s Plus noch 2750 mAh, ist im iPhone 7 Plus nun ein Akku mit 2900 mAh verbaut. Wie die Laufzeit in verschiedenen Nutzungsszenarien mit den neuen Batterien aussieht, haben wir bereits erörtert.

Ein spannendes Detail, das wir im ausführlichen Test des iPhone 7 und des größeren Ablegers untersuchen werden, ist auch die Ladegeschwindigkeit. Auch die größeren Akkus werden die Laufzeit nicht auf mehrere Tage erhöhen und so spielt es weiterhin eine große Rolle, wie viel Energie die Batterien in kurzer Zeit aufnehmen können. Die Konkurrenz aus dem Android-Lager hat gerade in der letzten Zeit zum Teil beeindruckende Schnellladetechniken vorgestellt.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
Her damit !5So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?