iPhone 7 Plus verkaufte sich Ende 2016 besser als jemals zuvor

Supergeil !8
Das iPhone 7 Plus soll fast genauso beliebt sein wie das kleinere iPhone 7
Das iPhone 7 Plus soll fast genauso beliebt sein wie das kleinere iPhone 7(© 2016 CURVED)

Mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus führte Apple das erste Mal zwei unterschiedlich große und ausgestattete iPhone-Modelle auf einen Schlag ein. Verkaufszahlen des iPhone 7 sollen nun zeigen, dass sich die Strategie sehr für Apple lohnt. Wie das Wall Street Journal berichtet, sei der Anteil an Plus-Modellen laut einer Schätzung der Investment Banker von Cowen & Co. zuletzt stark gestiegen.

Demnach soll der Anteil der Plus-Modelle beim iPhone 6 lediglich 17 Prozent aller Verkäufe ausgemacht haben. Bei der aktuellen Generation des iPhone 7 soll die 5,5 Zoll große Phablet-Variante hingegen für satte 40 Prozent der Verkäufe verantwortlich sein. Das dürfte allerdings nicht nur daran liegen, dass vielleicht einige Nutzer sich an größere Bildschirme gewöhnen und diese mittlerweile bevorzugen: Apple hat dem iPhone 7 Plus schließlich auch exklusiv die auffällige Dual-Kamera mit Teleobjektiv und zweifachem optischen Zoom spendiert.

Unterschiedlich ausgestattete Modelle lohnen sich für Apple

Da die größeren iPhone-Modelle wie das iPhone 7 Plus auch 100 Dollar beziehungsweise 100 Euro mehr kosten, lohne es sich für Apple, mehr von diesen Ausführungen zu verkaufen. Laut Daten des Finanzdienstleisters UBS soll der aufgrund des größeren Phablet-Anteils höhere durchschnittliche iPhone-Verkaufspreis zuletzt Apples Umsatz um zwei Prozent gesteigert haben. In Zeiten sinkender Verkaufszahlen kommt dieser positive Effekt dem Unternehmen sicherlich sehr gelegen.

Fraglich ist, inwiefern der Erfolg der teureren Plus-Modelle Apple dazu bewegen könnte, auch in Zukunft die kostspieligeren und größeren iPhones mit exklusiven Features zu versehen. Gerade in diesem Jahr könnte das Unternehmen die Strategie sogar noch etwas verfeinern. Neben einem iPhone 7s und einem teureren und womöglich etwas besser ausgestatteten iPhone 7s Plus wird schließlich ein ganz besonderes Jubiläumsmodell erwartet, das vielleicht sogar schon iPhone 8 heißen könnte.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.