iPhone 7 Plus verkaufte sich Ende 2016 besser als jemals zuvor

Supergeil !8
Das iPhone 7 Plus soll fast genauso beliebt sein wie das kleinere iPhone 7
Das iPhone 7 Plus soll fast genauso beliebt sein wie das kleinere iPhone 7(© 2016 CURVED)

Mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus führte Apple das erste Mal zwei unterschiedlich große und ausgestattete iPhone-Modelle auf einen Schlag ein. Verkaufszahlen des iPhone 7 sollen nun zeigen, dass sich die Strategie sehr für Apple lohnt. Wie das Wall Street Journal berichtet, sei der Anteil an Plus-Modellen laut einer Schätzung der Investment Banker von Cowen & Co. zuletzt stark gestiegen.

Demnach soll der Anteil der Plus-Modelle beim iPhone 6 lediglich 17 Prozent aller Verkäufe ausgemacht haben. Bei der aktuellen Generation des iPhone 7 soll die 5,5 Zoll große Phablet-Variante hingegen für satte 40 Prozent der Verkäufe verantwortlich sein. Das dürfte allerdings nicht nur daran liegen, dass vielleicht einige Nutzer sich an größere Bildschirme gewöhnen und diese mittlerweile bevorzugen: Apple hat dem iPhone 7 Plus schließlich auch exklusiv die auffällige Dual-Kamera mit Teleobjektiv und zweifachem optischen Zoom spendiert.

Unterschiedlich ausgestattete Modelle lohnen sich für Apple

Da die größeren iPhone-Modelle wie das iPhone 7 Plus auch 100 Dollar beziehungsweise 100 Euro mehr kosten, lohne es sich für Apple, mehr von diesen Ausführungen zu verkaufen. Laut Daten des Finanzdienstleisters UBS soll der aufgrund des größeren Phablet-Anteils höhere durchschnittliche iPhone-Verkaufspreis zuletzt Apples Umsatz um zwei Prozent gesteigert haben. In Zeiten sinkender Verkaufszahlen kommt dieser positive Effekt dem Unternehmen sicherlich sehr gelegen.

Fraglich ist, inwiefern der Erfolg der teureren Plus-Modelle Apple dazu bewegen könnte, auch in Zukunft die kostspieligeren und größeren iPhones mit exklusiven Features zu versehen. Gerade in diesem Jahr könnte das Unternehmen die Strategie sogar noch etwas verfeinern. Neben einem iPhone 7s und einem teureren und womöglich etwas besser ausgestatteten iPhone 7s Plus wird schließlich ein ganz besonderes Jubiläumsmodell erwartet, das vielleicht sogar schon iPhone 8 heißen könnte.

Weitere Artikel zum Thema
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.
Google kündigt Android 8.1 Oreo an
Christoph Lübben
Android 8.1 aktiviert beim Google Pixel 2 einen Bildprozessor, der Fotos mit HDR+ auch bei Drittanbieter-Apps ermöglicht
Android 8.1 ist bestätigt: Die neue Version aktiviert einen speziellen Chip auf dem Pixel 2. Weitere Features hat Google aber noch nicht erwähnt.