iPhone 7: Audio-Anschluss-Patent weist auf dünneres Smartphone hin

Weg damit !66
Mit einem flachen Audioausgang könnte das iPhone 7 insgesamt dünner werden
Mit einem flachen Audioausgang könnte das iPhone 7 insgesamt dünner werden(© 2015 United States Patent and Trademark Office)

Das iPhone 7 könnte dünner denn je werden: Bereits vor einiger Zeit hat ein Analyst vorausgesagt, dass der Nachfolger von iPhone 6s und iPhone 6s Plus deutlich flacher werden soll als diese. Jetzt scheint ein Apple-Patent seine Prognose zu belegen.

Das zuständige Bundesamt in den USA hat Apple ein Patent zugesprochen, bei dem es um einen alternativen Audio-Anschluss geht, wie AppleInsider berichtet. Bislang verwendet man sowohl in Smartphones als auch in Tablets runde 3,5-mm- oder oder 2,5-mm-Audiobuchsen. Eine Skizze zu dem Patent zeigt einen längsseitig abgeflachten Audiostecker, der deutlich dünner ausfallen könnte. Damit wäre es möglich, wesentlich flachere Audiobuchsen als bisher in Mobilgeräten einzubauen, um diese dann insgesamt dünner zu machen.

Standardkopfhörer würden nicht mehr passen

Würde Apple sein iPhone 7 wirklich mit so einer flachen Audiobuchse ausstatten, wäre es nicht mehr möglich, Standardkopfhörer oder -Freisprecheinrichtungen anzuschließen. Auch aktuelle Kopfhörer von Apple würden in die neue Buchse nicht mehr passen – außer Apple legt einen Adapter bei. Mithilfe der flacheren Buchse wäre aber ein dünneres Gehäuse für das iPhone 7 leichter zu realisieren.

Ein Patent muss allerdings noch nicht bedeuten, dass Apple diese Technik in einem seiner Produkte verwendet. Das Unternehmen aus Cupertino ist dafür bekannt, sich verschiedene Technologien patentrechtlich zu sichern, ohne sie zwangsweise auch einzusetzen. Bislang bleibt es deshalb Spekulation, ob das iPhone 7 wirklich mit dieser Buchse ausgestattet sein wird – oder ein dünneres Gehäuse als das iPhone 6s bekommt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.
Google kündigt Android 8.1 Oreo an
Christoph Lübben
Android 8.1 aktiviert beim Google Pixel 2 einen Bildprozessor, der Fotos mit HDR+ auch bei Drittanbieter-Apps ermöglicht
Android 8.1 ist bestätigt: Die neue Version aktiviert einen speziellen Chip auf dem Pixel 2. Weitere Features hat Google aber noch nicht erwähnt.
DxO One: Externe Kamera für Galaxy S8 und Co. kommt
Francis Lido
Die DxO One ist bald auch für Android-Geräte erhältlich
Die bereits seit 2015 für das iPhone erhältliche DxO One kommt nun auch für Android-Geräte. Wer möchte, kann sie bereits vor der Einführung kaufen.