iPhone 7: Foto zeigt graue Variante des neuen Apple-Smartphones

Her damit !19
Beim fotografierten Gerät soll es sich um ein iPhone 7 in Space Grau handeln
Beim fotografierten Gerät soll es sich um ein iPhone 7 in Space Grau handeln(© 2016 Twitter.com/The Malignant)

Aktuell tauchen fast täglich neue Fotos auf, die das neue iPhone 7 oder das iPhone 7 Plus zeigen sollen. Zwar ist noch gar nicht klar, ob das nächste Apple-Smartphone überhaupt so heißen wird, doch scheint mittlerweile recht sicher, wie das Gerät aussehen wird.

Nachdem erst kürzlich ein Bild vom vermeintlichen iPhone 7 in Silber aufgetaucht ist, sehen wir nun offenbar eine Variante im dunkleren Space Grau. Das Foto wurde vom Twitter-Nutzer The Malignant veröffentlicht, der bereits in der Vergangenheit mehrere Leaks zu Tage förderte. Verwunderlich ist dabei allerdings, dass die Farbe offenbar genau mit der aktueller iPhone 6s-Geräte in dieser Ausführung übereinstimmt. Gerüchten zufolge soll Apple seine kommende iPhone-Generation nicht mehr in dieser Variante, sondern stattdessen in einer deutlich dunkleren Farbe anbieten.

Kommt trotzdem ein schwarzes iPhone?

Den Gerüchten zufolge soll Apple das vermeintliche iPhone 7 in einer dunkelblauen oder fast schwarzen Variante auf den Markt bringen. Da das geleakte Foto nun aber offenbar das kommende Gerät in Space Grau zeigt, ist fraglich, ob die Berichte sich als wahr erweisen werden. Möglich wäre natürlich auch, dass Apple einfach nur die Farbauswahl um ein oder zwei Optionen erweitert.

Vorstellbar wäre eine vergrößerte Farbauswahl in jedem Fall. Nicht wenige Hersteller bieten mehr als nur vier Optionen an und gerade Apple müsste angesichts der gigantischen Menge an Nutzern verstehen, dass die Vorlieben nur schwer mit vier Farbtönen abzudecken sind. Zudem haben die Konzeptbilder von einem schwarzen iPhone 7 viel positives Feedback erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.