iPhone 7: Konzept bedient sich an Samsungs edge-Design

Man nehme als Grundlage das aktuelle iPhone 6, dazu ein bisschen vom Vorgänger und noch ein ordentliches Stück vom Samsung Galaxy S6 edge – und heraus kommt ein Design fürs iPhone 7. So zumindest lässt sich in aller Kürze zusammenfassen, was Designer Hasan Kaymak in einem YouTube-Video entwirft.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Design-Konzept des 20 Jahre jungen Kasselers Kaymak nicht groß vom iPhone 6 oder iPhone 6 Plus, spätestens bei der ersten seitlichen Drehung sollte aber das Display auffallen. Das reicht nämlich am linken und rechten Rand des Geräts um die gebogene Kante herum, ganz so wie bei Samsungs aktuellem Top-Smartphone Galaxy S6 edge. Von eben diesem leiht sich Kaymaks iPhone 7 auch die Idee, den neuen Display-Spielraum zur Einblendung von Benachrichtigungen zu nutzen.

Design-Spielereien im Detail

Auf der anderen Seite räumt das imaginäre iPhone 7 mit einem viel kritisierten, weil allzu auffälligen Design-Detail des iPhone 6 auf: den dicken Streifen. Stattdessen bringt Kaymak einen Hauch von iPhone 5s zurück. Mit Innovationen hält sich das iPhone 7-Konzept von "Hasan Kaymak Innovations" freilich zurück, wagt sich dafür aber an so manche Design-Kleinigkeit. So wird etwa der Stummschalter am linken Rand des Smartphones nicht wie üblich von rechts nach links, sondern von oben nach unten geschaltet. Die eingelassenen Lautstärketasten weichen unterdessen einer einzelnen, ungewöhnlich langen Leiste.

Das Apple-Logo fehlt allerdings – übrigens ebenso wie die Anschlüsse für Kopfhörer und Ladekabel. Letzterer könnte am oberen Rand verortet sein, wie in einer Einstellung des Clips kurz zu sehen ist. Deutlich wird dies aber nicht. Der bisherige Platz für die Anschlüsse fällt jedenfalls einer großzügigen Lautsprecherleiste über den gesamten unteren Rand zum Opfer. Vielleicht dachte Kaymak hier an kabelloses Laden und Bluetooth-Kopfhörer, erwähnt wird das in dem Video allerdings nicht. Der Clip entstand übrigens als Aufhänger für eine Kickstarter-Kampagne, in deren Rahmen der junge Designer finanzielle Unterstützung für künftige Projekte sucht.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.