iPhone 7-Konzept: der virtuelle Homebutton im Display

Wenn es um qualitativ hochwertige Render-Konzepte geht, ist Martin Hajek immer vorne mit dabei. Dieses Mal hat der Niederländer das iPhone 7 im Auftrag von Computer Bild visualisiert. Das inoffizielle Design verabschiedet sich dabei in einigen Ansätzen vom Aussehen des iPhone 6.

Eine der auffälligsten Neuerungen betrifft den Homebutton: Im iPhone 7-Konzept ist dieser Teil des Bildschirms. Statt eines einfachen Soft-Buttons sieht das Video aber eine eingelassene Taste mit Touch ID im unteren Bereich des Screens vor. Die Front des virtuellen Smartphones ist daher fast ausschließlich dem 4,7 Zoll großen Display vorbehalten. Ein größeres Modell sei aber nicht ausgeschlossen. Kein Wunder, werden Phablets wie das iPhone 6 Plus doch zunehmend beliebter.

Orientiert sich insgesamt am iPhone 6

Auf der Rückseite befindet sich hingegen die zweite große Neuerung, ein leuchtendes Apple-Logo. Wie beim alten MacBook erstrahlt der Apfel in blauem Licht. Wer sich daran stört, schaltet die Funktion einfach ab oder nutzt sie nur im Dunkeln als Taschenlampe. In der linken oberen Ecke hat Hajek eine Kamera mit zwei Linsen platziert – diese steht dabei nicht mehr aus dem Gehäuse hervor, da das gesamte iPhone 7 dicker ist als sein Vorgänger.

Insgesamt orientiert sich das Design des ausgedachten iPhone 7 an der Optik des iPhone 6. Sowohl die Anordnung der übrigen Bedienelemente als auch die abgerundeten Ecken und Co. finden sich in dieser Version wieder. Wie das echte iPhone 7 aussehen wird, weiß derzeit vermutlich höchstens Apple-Chefdesigner Jony Ive, wenn überhaupt. Vorher erwarten uns aber wohl zunächst iPhone 6s und iPhone 6c. Wenn Martin Hajek mal nicht mit Auftragsarbeiten beschäftigt ist, geht er Fragen auf den Grund, wie beispielsweise ein "Star Wars"-Droide im Apple Design aussehen würde.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.