iPhone 7: Konzept zeigt es mit Apple Watch-Krone

Wie viel von der Apple Watch fließt in das iPhone 7 ein? Eine Menge, wenn es nach den Designern von ConceptsiPhone geht. Diese haben auf YouTube ein Konzeptvideo zum Nachfolger des iPhone 6s veröffentlicht, das unter anderem die Krone der Smartwatch besitzt.

Mit der digitalen Krone soll auch auf dem iPhone 7 die Navigation vereinfacht werden, ähnlich wie bei der Apple Watch. Demzufolge sind auch die Apps auf dem Homescreen so angeordnet, dass Nutzer mit Hilfe der Krone schnell und einfach blättern können. Zudem soll das Bedienelement ein Ersatz für den Home Button sein – und auch den Fingerabdrucksensor enthalten. Es befindet sich den Vorstellungen von ConceptsiPhone zufolge am rechten oberen Rand des Gehäuses.

Krone am iPhone wirklich sinnvoll?

Auch zur Hardware-Ausstattung haben sich die Designer Gedanken gemacht: Das iPhone 7 soll ein 5,5-Zoll-Display besitzen, das mit 2560 x 1440 Pixeln auflöst. Das Smartphone soll zudem in drei Farben erhältlich sein und eine Dicke von nur 6,9 mm aufweisen. Als Herzstück ist im iPhone 7 demnach der 64-Bit-fähige A9-Chip verbaut.

Das Konzept mit der Krone im iPhone 7 ist zwar interessant, eine Umsetzung jedoch mehr als unwahrscheinlich: So dient das kleine Rädchen bei der Apple Watch vor allem dazu, die Navigation auf dem kompakten Display zu erleichtern – was auf einem 5,5-Zoll-Touchscreen überflüssig ist, wie iPhoneHacks analysiert. Der einzig nennenswerte Vorteil wäre, dass auf der Vorderseite die physischen Buttons wegfallen könnten – was mehr Platz für den Bildschirm ließe.

Dass für die Apple Watch entwickelte Technologie in künftige iPhones einfließen könnte, ist aber nicht ausgeschlossen: So könnte Apple beispielsweise für das iPhone 6s und iPhone 6s Plus das sogenannte 7000er Aluminium verwenden, das bis zu 60 Prozent härter sein soll als ältere Legierungen, was die Stabilität erhöhen würde.

Weitere Artikel zum Thema
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.
Wird die Apple Watch künf­tig modu­lar?
Michael Keller
Die Rückseite der Apple Watch könnte bei künftigen Modellen abnehmbar sein
Die Apple Watch durch externe Hardware erweitern: Apple erwägt offenbar, Upgrades des Wearables durch austauschbare Rückseiten zu ermöglichen.
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.