iPhone 7: Leak soll es neben der Pro-Version und dem 7 Plus zeigen

Peinlich !28
So sollen die drei Versionen des iPhone 7 nebeneinander aussehen
So sollen die drei Versionen des iPhone 7 nebeneinander aussehen(© 2016 Twitter/Steve Hemmerstoffer)

Neue Fotos vom iPhone 7 aufgetaucht: Der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks hat über seinen Twitter-Account Bilder veröffentlicht, die das kommende Vorzeigemodell von Apple zeigen sollen – in allen drei Versionen.

Ganz sicher scheint sich aber auch Hemmerstoffer nicht zu sein, ob das auf Twitter veröffentlichte Foto tatsächlich alle drei Versionen des iPhone 7 zeigt: So hat er nach den mutmaßlichen Namen der Smartphones "?!..." geschrieben. Sollten die abgebildeten Geräte echt sein, würden gleich mehrere Gerüchte bestätigt. Demnach fällt das Pro-Modell des iPhone 6s-Nachfolgers vermutlich mit 5,5 Zoll Displaydiagonale ebenso groß aus wie die Plus-Version. Die einfache Ausführung soll demgegenüber weiterhin einen 4,7-Zoll-Bildschirm besitzen.

Der Name wird die Hauptattraktion

Wenn Apple das iPhone 7 im September 2016 der Öffentlichkeit vorstellt, wird es wohl kaum noch Überraschungen geben – zumindest in Bezug auf das Design. Auch die neuen Bilder bestätigen, was wir bereits zu wissen glauben: Die Kameralinse bei dem Smartphone fällt etwas größer aus als beim Vorgänger und befindet sich etwas näher am Rand des Gehäuses. Zudem sind die Antennenstreifen an den Rand gewandert. Bisher drangen vor allem Leaks an die Öffentlichkeit, die das Smartphone von hinten zeigen – auf dem nun veröffentlichten Bild sind erstmals alle Frontseiten der drei Modelle zu sehen.

Überraschen könnte uns Apple bei der Keynote zum iPhone 7 noch durch den Namen: Gerüchten zufolge soll das diesjährige Vorzeigemodell auch aufgrund seiner Ähnlichkeit zum iPhone 6/6s als Ableger der beiden Vorgänger vorgestellt werden; das iPhone 7 könnte dann als großes Upgrade ein Jahr später im September 2017 vorgestellt werden. Auch in Bezug auf das Innenleben des Gerätes gibt es verschiedene Gerüchte: So soll der A10-Chip etwa so schnell sein wie der Prozessor des iPad Pro.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
1
Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Her damit !11Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.