iPhone 7: Markenzeichen deuten auf AirPods und Apple Watch 2 hin

Her damit !58
Ein Konzept zeigt bereits das mögliche Design der AirPods für das iPhone 7
Ein Konzept zeigt bereits das mögliche Design der AirPods für das iPhone 7(© 2015 Eric Huismann)

Veröffentlicht Apple mit dem iPhone 7 auch kabellose AirPods? In Russland sind angebliche neue Markenzeichen des Unternehmens aus Cupertino aufgetaucht, die darauf hindeuten. Außerdem soll die Apple Watch 2 in mehreren Versionen erscheinen.

Bereits seit Langem wird gemutmaßt, ob Apple das iPhone 7 in zwei oder sogar drei unterschiedlichen Varianten veröffentlicht. Dem eingetragenen Markenzeichen aus Russland zufolge wird es zwei Versionen geben: Die Modellnummern lauten A1178 und A1784, berichtet 9to5Mac. Allerdings verraten die Nummern nicht, ob Apple sein neues Smartphone tatsächlich mit der "7" im Namen versieht – oder ob das Top-Gerät für 2016 vielleicht doch "iPhone 6SE" heißen wird, wie es Gerüchte nahelegen.

Mehrere Apple Watch-Modelle

Das iPhone 7 soll Gerüchten zufolge keinen klassischen 3,5-Klinkenausgang für Kopfhörer besitzen – und schon seit einer Weile hält sich das Gerücht, dass Apple das Smartphone zusammen mit kabellosen EarPods ausliefern könnte, die "AirPods" heißen sollen. Diese tauchen auch in den russischen Dokumenten auf – und könnten jüngsten Berichten zufolge von dem Unternehmen Bragi hergestellt werden.

Die Dokumente deuten außerdem auf mehrere neue Modelle der Apple Watch hin. Neben der Apple Watch 2, die vermutlich wie der Vorgänger in zwei Größen erscheinen wird, könnte es 9to5Mac zufolge auch eine neue Ausführung des ersten Wearables von Apple geben. Am 7. September 2016 wird Apple seine nächste große Keynote in San Francisco abhalten – dann wird voraussichtlich auch das Geheimnis um die neuen Produkte des Unternehmens gelüftet.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.