iPhone 7: Produktion der 4,7-Zoll-Variante nimmt an Fahrt auf

Her damit !11
Das iPhone 7 soll dem Vorgängermodell recht ähnlich sehen
Das iPhone 7 soll dem Vorgängermodell recht ähnlich sehen(© 2016 YouTube/Techconfigurations)

Apple teilt auch in diesem Jahr die Produktion seiner neuen iPhone-Modelle auf mehrere Hersteller auf. Neben Foxconn soll auch Pegatron Exemplare des iPhone 7 liefern. Wie der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer alias OnLeaks via Twitter verrät, soll letzteres Unternehmen mitten in den Vorbereitungen für den finalen Startschuss der Massenproduktion stecken.

Ihm zufolge sei die erste Testphase für die Produktion des iPhone 7 längst abgeschlossen und nun habe die Massenproduktion zunächst mit langsamem Tempo begonnen. Wohlgemerkt handelt es sich bei den von Pegatron hergestellten Smartphones nur um Ausgaben der 4,7-Zoll-Variante. Das neue 5,5-Zoll-Modell, das womöglich auch iPhone 7 Pro heißen könnte, soll nicht von Pegatron hergestellt werden.

Besonders viele Geräte in Arbeit

Natürlich stecken aber nicht nur die Auftragsfertiger von Apple in den Vorbereitungen für den Release des nächsten iPhone-Modells. Apple selbst soll bereits darauf hinarbeiten, die Lagerbestände der aktuellen Generation zu schrumpfen, um Platz für das iPhone 7 zu machen. Gerüchten zufolge benötigt das Unternehmen auch einigen Platz. Apple soll in diesem Jahr nämlich sehr viele Smartphones bei Foxconn und Co. bestellt haben.

Angeblich soll die in Auftrag gegebene Stückzahl sogar die Erwartungen der Zulieferer übertroffen haben. Einige Analysten sind vom großen Erfolg des iPhone 7 noch nicht ganz überzeugt, da die aktuellen Gerüchte bisher wirkliche Killer-Features vermissen lassen. Die großen Bestellmengen seitens Apple könnten nun darauf hindeuten, dass noch eine Überraschung auf uns wartet, oder dass Apple einfach auf das Upgrade-Verhalten der Nutzer setzt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.