iPhone 7: Produktion der 4,7-Zoll-Variante nimmt an Fahrt auf

Her damit !11
Das iPhone 7 soll dem Vorgängermodell recht ähnlich sehen
Das iPhone 7 soll dem Vorgängermodell recht ähnlich sehen(© 2016 YouTube/Techconfigurations)

Apple teilt auch in diesem Jahr die Produktion seiner neuen iPhone-Modelle auf mehrere Hersteller auf. Neben Foxconn soll auch Pegatron Exemplare des iPhone 7 liefern. Wie der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer alias OnLeaks via Twitter verrät, soll letzteres Unternehmen mitten in den Vorbereitungen für den finalen Startschuss der Massenproduktion stecken.

Ihm zufolge sei die erste Testphase für die Produktion des iPhone 7 längst abgeschlossen und nun habe die Massenproduktion zunächst mit langsamem Tempo begonnen. Wohlgemerkt handelt es sich bei den von Pegatron hergestellten Smartphones nur um Ausgaben der 4,7-Zoll-Variante. Das neue 5,5-Zoll-Modell, das womöglich auch iPhone 7 Pro heißen könnte, soll nicht von Pegatron hergestellt werden.

Besonders viele Geräte in Arbeit

Natürlich stecken aber nicht nur die Auftragsfertiger von Apple in den Vorbereitungen für den Release des nächsten iPhone-Modells. Apple selbst soll bereits darauf hinarbeiten, die Lagerbestände der aktuellen Generation zu schrumpfen, um Platz für das iPhone 7 zu machen. Gerüchten zufolge benötigt das Unternehmen auch einigen Platz. Apple soll in diesem Jahr nämlich sehr viele Smartphones bei Foxconn und Co. bestellt haben.

Angeblich soll die in Auftrag gegebene Stückzahl sogar die Erwartungen der Zulieferer übertroffen haben. Einige Analysten sind vom großen Erfolg des iPhone 7 noch nicht ganz überzeugt, da die aktuellen Gerüchte bisher wirkliche Killer-Features vermissen lassen. Die großen Bestellmengen seitens Apple könnten nun darauf hindeuten, dass noch eine Überraschung auf uns wartet, oder dass Apple einfach auf das Upgrade-Verhalten der Nutzer setzt.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido4
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.