iPhone 7: Upgrade-Verhalten der Nutzer soll erneute Rekordzahlen bescheren

Weg damit !41
Die Maße von iPhone 7 und 7 Plus sollen weitestgehend denen der Vorgänger entsprechen
Die Maße von iPhone 7 und 7 Plus sollen weitestgehend denen der Vorgänger entsprechen(© 2016 Letem světem Applem)

Gute Verkäufe trotz fehlender Innovationen: Analysten sagen dem iPhone 7 einen großen Erfolg voraus. Viele Besitzer eines iPhone 6 würden das Upgrade sehnlichst erwarten – und das Gerät auch ohne eine Vielzahl an neuen Features kaufen.

In letzter Zeit mehrten sich die Hinweise darauf, dass der Smartphone-Markt insgesamt gesättigt ist. Apple selbst hat in diesem Jahr zum ersten Mal sinkende Verkaufszahlen bekannt gegeben. Viele Analysten haben daraufhin ihre Prognosen für das Jahr 2016 nach unten korrigiert, auch aufgrund der vielen Gerüchte, denen zufolge Apple mit dem iPhone 7 keine bahnbrechenden Neuerungen einführen wird, berichtet Business Insider.

So viele iPhone-Besitzer wie nie zuvor

Diese Sichtweise sei ein Fehler, findet der Marktanalyst Tim Long. Die anderen Analysten hätten ein wichtiges Detail vergessen: die große Anzahl an iPhone 6-Besitzern, die gerne ein neues Apple-Smartphone hätten. Laut seiner Schätzung würde diese Personengruppe rund 25 Prozent der iPhone-Nutzer ausmachen – in Zahlen sind dies 120 Millionen potenzielle Käufer des iPhone 7.

Für seine eigene Prognose hat Long einen Durchschnittswert der Nutzer errechnet, die sich nach jeweils zwei Jahren ein neues iPhone zulegen: 58 Prozent. Da die Nutzerbasis in den letzten Jahren stets gewachsen sei, würde das iPhone 7 einen neuen Höchstwert an Gesamtverkäufen erreichen – nur übertroffen von dem für 2017 erwarteten iPhone 7s/iPhone 8. Auch die Bestellungen von Apple bei seinen Zulieferern seien stets ein guter Indikator für den Erfolg – und tatsächlich soll das Unternehmen Gerüchten zufolge sehr viele Einheiten in Auftrag gegeben haben. Letztlich wird sich voraussichtlich erst nach dem ersten Quartal 2017 sagen lassen, wie erfolgreich der Nachfolger des iPhone 6s wirklich ist.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
1
Weg damit !15LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.