iPhone 7 soll früher als erwartet vorgestellt werden

Her damit !696
Die Keynote zum iPhone 7 könnte schon im Frühsommer 2016 stattfinden
Die Keynote zum iPhone 7 könnte schon im Frühsommer 2016 stattfinden(© 2014 Youtube/Apple)

Gibt es im kommenden Jahr eine vorgezogene Keynote zum iPhone 7? Gerüchte besagen, dass Apple zumindest in Erwägung zieht, den Nachfolger des iPhones 6s 2016 schon vor dem Monat September der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Seit vier Jahren, also seit dem iPhone 5 im Jahr 2012, stellt Apple sein neues iPhone regelmäßig im September vor – eine Tradition, die im Jahr 2016 ihr Ende finden könnte. So soll Apple erwägen, den Release des iPhone 7 früher stattfinden zu lassen – und demzufolge auch die damit verbundene Keynote, berichtet AppleInsider unter Berufung auf eine Quelle, die bereits in der Vergangenheit verlässliche Informationen zu den Entwicklungen in Cupertino geliefert haben soll.

Release könnte bereits im Sommer stattfinden

Wann genau die Keynote zum iPhone 7 und der darauf folgende Release stattfinden sollen, konnte die anonyme Quelle aber anscheinend nicht in Erfahrung bringen. Möglich wäre aber, dass Apple zu seinem früheren Zeitplan zurückkehrt: Bis zum iPhone 4s hat Apple alle iPhones zwischen Juni und Juli des jeweiligen Jahres veröffentlicht.

Die jüngsten Gerüchte zum iPhone 7 besagen, dass Apple das Gerät im Vergleich zum iPhone 6s mit einem größeren Arbeitsspeicher ausstatten wird, der 3 GB umfassen soll. Auch das iPhone 7 wird voraussichtlich in zwei Größen auf den Markt kommen, wobei die Prozessoren aller Modelle nur von einem Unternehmen produziert werden sollen. Zudem könnte es sein, dass vom iPhone 7 wieder eine abgespeckte Version erscheinen wird: Das iPhone 7c soll zwar ein Metallgehäuse erhalten, aber ohne 3D-Touch-Technologie ausgeliefert werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.