iPhone 7s soll OLED erhalten: Zulieferer erhält gigantischen Auftrag

Peinlich !9
Samsung soll einen Großteil der Displayproduktion für das iPhone 7s übernehmen
Samsung soll einen Großteil der Displayproduktion für das iPhone 7s übernehmen(© 2014 CURVED)

Die Produktion des iPhone 7s wird bereits vorbereitet: Das iPhone 7 ist noch nicht einmal auf dem Markt, da brodelt bereits die Gerüchteküche zum Nachfolger. Demnach sollen Zulieferer bereits umfangreiche Aufträge für OLED-Display-Maschinen erhalten haben.

So sollen sich die Aufträge für den OLED-Maschinen-Produzenten Applied Materials Inc. vervierfacht haben, berichtet Bloomberg. Alleine für das zweite Quartal 2016 habe das Unternehmen Aufträge im Wert von 700 Millionen Dollar erhalten – ein Volumen wie sonst für das ganze Jahr. Neun Monate soll es dauern, die OLED-Maschinen zu bauen, zu liefern und zu installieren. Wenn dieser Zeitplan eingehalten wird, könnte die Produktion der Bildschirme für das iPhone 7s rechtzeitig beginnen.

iPhone für 2017 als "echtes Upgrade"

Es wird davon ausgegangen, dass Apple mit dem iPhone 7s vielleicht wieder der große Wurf gelingt: Der Piper Jaffray-Analyst Gene Munster geht jedenfalls davon aus, dass "das iPhone im Herbst 2017 ein bedeutsameres Upgrade sein wird als das im Herbst dieses Jahres". Das OLED-Display soll Apple und sein Smartphone also wieder auf die Erfolgsspur zurückbringen.

Gerüchten zufolge hat Apple einen 2,6 Milliarden Dollar umfassenden Deal mit Samsung abgeschlossen, um die Versorgung mit OLED-Displays bis zum Jahr 2019 sicherzustellen. Pro Jahr soll das Unternehmen aus Südkorea 100 Millionen dieser Bildschirme an Apple liefern. Außerdem sollen LG Display und Foxconn mit der Produktion betraut worden sein. Das OLED-Display soll nicht die einzige Veränderung beim iPhone 7s sein – angeblich könnte zumindest eine Ausführung ein Glasgehäuse erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music kündi­gen: So been­det ihr das Stre­a­ming-Abo
Marco Engelien
Apple Music lässt sich übers iPhone kündigen
Ihr wollt Apple Music kündigen? Dann zeigen wir euch hier, wie ihr euer Abo bei dem Dienst beendet. Mehr als ein Smartphone braucht ihr dafür nicht.
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.
AirPods: Diese neuen Funk­tio­nen soll die nächste Gene­ra­tion erhal­ten
Francis Lido
Die Nachfolger der AirPods sollen einen besseren Chipsatz erhalten
Die nächste Generation der AirPods soll noch 2018 erscheinen. Unter anderem spendiert Apple den In-Ears wohl einen verbesserten Chipsatz.