iPhone 8: Apple fährt Produktion offenbar früher hoch

Her damit !58
Offiziell gibt es noch keine Bilder oder Informationen zum iPhone 8 (Hier im Konzept zu sehen)
Offiziell gibt es noch keine Bilder oder Informationen zum iPhone 8 (Hier im Konzept zu sehen)(© 2016 YouTube.com/ConceptsiPhone)

Womöglich ist Apple 2017 mit dem iPhone 8 auf Rekordjagd: Einem Bericht zufolge soll das Unternehmen aus Cupertino die Produktion des kommenden Vorzeigemodells viel früher beginnen als im Vergleich zum Vorjahr beim iPhone 7. Unklar ist, ob auch der Release-Termin entsprechend vorverlegt werde.

Es gebe laut einem Bericht der Marktforscher "BlueFin Research Partners" bei Zulieferern Anzeichen dafür, dass Apple mit der Produktion des iPhone 8 bereits früher im Juni 2017 beginnt, wie Barrons berichtet. Eine Quelle nennt der Bericht jedoch nicht. Zum Vergleich: Die Massenproduktion des iPhone 7 und des iPhone 7 Plus soll erst gegen Ende Juni 2016 gestartet sein.

Neuer Verkaufsrekord?

Sollte sich dies bewahrheiten, bleibt offen, welche Pläne Apple damit verfolgt: Möglicherweise könnte der Release des iPhone 8 nicht erst im September 2017 stattfinden, sondern vorgezogen werden. Es wäre denkbar, dass der Hersteller aus Cupertino sein nächstes Vorzeigemodell sogar noch im Juni oder im Spätsommer vorstellt, was als unwahrscheinlich gilt. Dieser Schritt wäre allerdings passend zum zehnjährigen Jubiläum des ersten iPhones, das 2007 ebenfalls im Juni auf den (US-)Markt kam.

Es sei aber wahrscheinlicher, dass Apple einen Engpass bei den kommenden Top-Modellen verhindern möchte. Das iPhone 7 Plus in Diamantschwarz war etwa kurz vor Release bereits vergriffen. Zudem hat Apple im vierten Quartal 2016 rund 78,4 Millionen iPhones verkauft – und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Es ist also gut möglich, dass Apple damit rechnet, den Verkaufsrekord vom Vorjahr spätestens zur Weihnachtszeit 2017 mit dem iPhone 8 zu brechen.