iPhone 8: Apple entwickelt angeblich keine eigene drahtlose Ladetechnik

Peinlich !13
Ein gläsernes Gehäuse soll das kabellose Laden des iPhone 8-Akkus ermöglichen
Ein gläsernes Gehäuse soll das kabellose Laden des iPhone 8-Akkus ermöglichen(© 2016 YouTube.com/TechDesigns)

Bis zum Release vergeht noch viel Zeit, aber die Erwartungen an das iPhone 8 sind größer als bei irgendeinem Vorgänger-Modell. Wie nah das Jubiläums-Smartphone an die Wunschvorstellung heranreicht, wird sich erst im September 2017 zeigen. Ein Bericht des Cowen and Company-Analysten Timothy Arcuri lässt allerdings schon jetzt befürchten, dass diejenigen enttäuscht werden könnten, die auf eine spektakuläre Ladevorrichtung hoffen.

Als Mitte Dezember 2016 Berichte laut wurden, nach denen ein Apple-Zulieferer groß in den Entwickler einer besonderen kabellosen Lade-Technologie investiert habe, wuchs schnell auch die Hoffnung, dass Apple endlich das lästige Aufladen des Smartphones deutlich vereinfachen würde. Wie Arcuri laut Appleinsider nun erklärt, setzt das Unternehmen aber für das iPhone 8 wohl auf einen der beiden bereits etablierten Standards für kabelloses Laden.

QI, Airfuel oder beides?

Die spektakuläre Technologie sollte vom Entwickler Energous stammen und das iPhone 8 über mehrere Meter ganz nebenbei mit Strom versorgen. Wie es scheint, hat die von der amerikanischen Prüfeinrichtung FCC untersuchte Version aber nur sehr wenig Energie über ein paar Zentimeter Entfernung übertragen. Dem Bericht zufolge wäre dies viel zu wenig, um ein Smartphone aufzuladen.

Arcuri zufolge werde Apple vermutlich auf dieselbe Lösung wie Samsung setzen und einen Chip im iPhone 8 einbauen, der die beiden verbreitetsten Standards für kabelloses Laden unterstützt: QI und Airfuel. Sollte nur ein Übertragungsstandard zum Einsatz kommen, dürfte die Wahl auf QI fallen, da Apple vor wenigen Wochen dem Wireless Power Consortium beigetreten ist. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von Herstellern, der das kabellose Laden per QI-Standard weiterentwickelt und fördert. Wie immer werden wir Genaueres aber wohl erst im September erfahren, wenn Apple sein neues iPhone offiziell vorstellt.

Weitere Artikel zum Thema
Green­pe­ace: Fair­phone und Apple produ­zie­ren die "grüns­ten" Smart­pho­nes
Christoph Lübben
Das iPhone X besteht zum Teil aus umweltfreundlichen Materialien – könnte aber schlecht zu reparieren sein
Einer Studie von Greenpeace zufolge bauen Fairphone und Apple die umweltfreundlichsten Geräte. Allerdings muss Apple die Reparierbarkeit verbessern.
Huawei Mate 10 Pro: So sicher soll der Akku sein
Christoph Lübben2
Der Akku des Huawei Mate 10 Pro soll trotz seiner Größe und der Schnellladefunktion sicher sein
Das Huawei Mate 10 Pro wurde vom TÜV zertifiziert. Ein Video beschreibt nun, welche Tests das Gerät dafür bestehen musste.
Galaxy S8 soll Porträt-Modus per Update erhal­ten
Francis Lido
Das Galaxy S8 soll einen Porträt-Modus bekommen
Samsungs Kundendienst zufolge könnte das Galaxy S8 nachträglich einen Porträt-Modus erhalten – per Software-Update.