iPhone 8: Neue Hinweise deuten auf kabelloses Laden auf Entfernung

Her damit !44
Wireless Charging Plate WCH10
Wireless Charging Plate WCH10(© 2014 Sony)

Mit dem iPhone 8 im Wohnzimmer auf und ab spazieren, telefonieren und gleichzeitig den Akku auffüllen – Laden per Funk könnte dies möglich machen. Dass dieses Feature tatsächlich in Planung ist, darauf deuten Investitionszahlungen an ein Unternehmen namens Energous hin, das an derartiger Technologie forscht.

Laut BGR hat Energous bekannt gegeben, dass man Investitionen in Höhe von 10 Millionen Dollar von Dialog Semiconductor erhalten habe. Hauptkunde dieses deutschen Halbleiterherstellers ist Apple. Hinzu kommt, dass Energous in der Vergangenheit bereits eine Zahlung von Pegatron erhalten habe, dem Unternehmen, das neben Foxconn iPhones im Auftrag von Apple produziert.

Mehrere Unternehmen forschen an Laden per Funk

Energeous selbst habe in der Vergangenheit mehrfach erwähnt, mit einem Top-Smartphone-Anbieter zusammenzuarbeiten. Diese Aussage ließe sich zwar auch auf Samsung münzen, doch deuten die oben genannten Investitionen eher auf Apple hin. Cupertino mache 68.56% von Dialog Semiconductors Verkäufen aus, Samsung bloß 1,03 Prozent. Schon Anfang 2016 gab es Gerüchte, dass Apple an einer Ladefunktion per Funk arbeitet, die 2017 bereit sein soll – vermutlich also zum Release des iPhone 8, sollte das Modell zum zehnjährigen iPhone-Jubiläum nicht anders heißen.

Im Mai folgten Berichte, dass Apple Experten des Start-ups uBeam auf dem Gebiet der kabellosen Energieübertragung angeheuert habe. Energous war zu diesem Zeitpunkt "nur" ein weiteres Unternehmen, das an derartiger Technolgie forscht. Übrigens nicht das einzige: Auch Ossia schlägt in diese Kerbe. Bleibt letztlich die Frage, wer den Durchbruch schafft, die Methode marktreif zu machen und sie als Erstes in ein Smartphone zu integrieren. Vielleicht macht das iPhone 8 den Anfang.


Weitere Artikel zum Thema
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.
James Bond: Daniel Craig spielt den Agen­ten angeb­lich ein weite­res Mal
3
Daniel Craig hat in "Spectre" das vierte Mal die Rolle des James Bond übernommen
Daniel Craig macht offenbar weiter: Angeblich wurde der Schauspieler erneut als James Bond verpflichtet. Der nächste Film kommt aber erst 2019.
Gut für Tesla: England verbie­tet Benzi­ner und Diesel ab 2040
Michael Keller3
Der Tesla Model 3 könnte in Großbritannien bald sehr gefragt sein
England macht angeblich ernst: Ab 2014 sollen keine neuen Benziner oder Diesel-Fahrzeuge mehr zugelassen werden.