iPhone 8: Für 2017 offenbar nur ein Modell mit OLED-Display geplant

Her damit !13
Samsung soll Apple offenbar schon 2017 mit OLED-Bildschirmen für ein iPhone beliefern
Samsung soll Apple offenbar schon 2017 mit OLED-Bildschirmen für ein iPhone beliefern(© 2014 CC: Flickr/SamsungTomorrow)

Ein iPhone 8 mit OLED-Display könnte schon 2017 erscheinen. Apple hat Zulieferern offenbar mitgeteilt, dass erste Geräte bereits vor 2018 mit der neuen Bildschirm-Technologie erscheinen sollen. Im darauffolgenden Jahr würden dann sämtliche iPhone-Modelle damit ausgestattet sein. Was dürfen wir im nächsten Jahr erwarten?

Die Informationen stammen von Nikkei Asia Review, einer Tochter der größten Wirtschaftszeitung der Welt, The Nikkei. Der Artikel spricht von einem "teilweisen 2017-Release" für OLED-Smartphones, den Apple gegenüber Zulieferern erwähnt habe. Bislang galt dies lediglich als Gerücht, scheint inzwischen aber bestätigt zu sein. Zwar soll die Massenproduktion der Screens erst 2018 beginnen, doch klingt es so, als habe Apple genug Material sichern können, um schon vorher mit der Auslieferung von OLED-Geräten zu beginnen.

MacBook Pro mit OLED-Leiste?

Derzeit stammt der Großteil aller OLED-Bildschirme aus Samsungs Fertigungshallen. Apple und der südkoreanische Konkurrent sollen schon Anfang des Jahres einen Deal geschlossen haben, wobei bislang unklar war, in welchem Umfang. Darüber hinaus bleibt zunächst offen, in welchen Geräten Apple OLED-Displays verbauen wird, sollten 2017 wirklich schon die ersten Vertreter der neuen Bildschirmgeneration auftauchen.

Zwar erwarten einige Analysten für 2017 schon den Launch eines iPhone 8 mit OLED-Display anstelle eines iPhone 7s mit LCD-Technik, doch könnte davor auch schon ein neues MacBook Pro mit OLED-Leiste erscheinen. In dem Fall würde der Bildschirm weiterhin auf bisherige LCD-Technologie setzen, während ein schmaler OLED-Touchscreen die Funktionstasten ersetzt. Render-Fachmann Martin Hajek demonstriert Euch mit einem 3D-Modell, wie das fertige Gerät aussehen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !17LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.