iPhone 8: Komponenten für die OLED-Version sollen schon hergestellt werden

Her damit !44
Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird(© 2016 Marek Weidlich)

Die ersten OLED-Bildschirme für das iPhone 8 sollen bereits in Arbeit sein. Wie das koreanische Wirtschaftsportal The Investor unter Berufung auf etnews berichtet, sollen bereits zwei Unternehmen aus Südkorea damit beschäftigt sein, die Produktion für eine wichtige Komponente des neuen iPhone für 2017 anzukurbeln.

Im Detail handele es sich dabei um die Unternehmen Interflex und BH. Beide sollen damit beauftragt worden sein, flexible Leiterplatten herzustellen, die als Bauteil bei der Produktion des OLED-Bildschirms für das iPhone 8 benötigt werden. Neben diesen beiden Firmen soll auch der Samsung-Ableger Samsung Electro-Mechanics als potenzieller Hersteller die Komponenten mit Apple im Gespräch sein.

OLED-Module werden in Vietnam montiert

Samsung könnte nicht nur bald zu den Herstellern der flexiblen Leiterplatten für den Bildschirm des iPhone 8 gehören. Der koreanische Technik-Riese ist auch gleichzeitig der Abnehmer dieser Bauteile, denn als größter Hersteller von OLED-Displays verarbeitet Samsung Display die Komponenten auch weiter.

Laut des Berichts sollen die ersten Chargen mit Bauteilen im zweiten Quartal von 2017 bei Samsung Display in Vietnam eintreffen. Dort sollen alle Komponenten dann zu vollständigen OLED-Modulen zusammengesetzt werden, bevor sie vermutlich zu Foxconn zur Fertigung des iPhone 8 weitergereicht werden. Das neue iPhone mit OLED-Bildschirm soll Gerüchten zufolge nur eines von drei neuen Apple-Smartphones sein – und angeblich sollen allein für dieses Modell und nur im kommenden Jahr ganze 60 bis 70 Millionen Bildschirme hergestellt werden.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und iPhone 8: Darum gibt es keine Leis­tungs­dros­se­lung
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll von der Leistungsdrosselung nicht betroffen sein
Volle Leistung für das iPhone X und das iPhone 8: Apple soll seine neuen Modelle nicht drosseln. Grund dafür sei ein "Hardware-Upgrade".
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.
Werden iPhone X und iPhone 8 bald güns­ti­ger?
Christoph Lübben9
Peinlich !6Vielleicht sind iPhone X und iPhone 8 demnächst etwas günstiger
iPhone X und iPhone 8 könnten demnächst etwas günstiger werden: Angeblich verkaufen sich die Modelle in einigen Ländern schlechter als gedacht.