iPhone 8: Plus-Modell soll mit LCD- und OLED-Bildschirm erscheinen

Her damit !6
Das iPhone 8 könnte wie in diesem Konzept ein randloses Display erhalten
Das iPhone 8 könnte wie in diesem Konzept ein randloses Display erhalten(© 2016 YouTube.com/ConceptsiPhone)

Apple soll das iPhone 8 mit OLED-Bildschirm ausstatten – zumindest teilweise: Analysten schreiben dem iPhone 2017 derzeit verschiedene Display-Technologien zu, die sich aber nicht ausschließen müssten. Das Plus-Modell soll demnach sowohl mit LCD- als auch mit OLED-Bildschirm erhältlich sein.

Sollten diese Prognosen stimmen, wird es im kommenden Jahr drei Ausführungen des iPhone 8 geben, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf die Analysten von KGI Securities. Die kleine Version soll wie bisher eine Displaydiagonale von 4,7 Zoll aufweisen und LCD-Technologie nutzen. Zudem erhalte das Smartphone wie das iPhone 7 eine einfache Kamera auf der Rückseite. Das Plus-Modell hingegen soll wie das iPhone 7 Plus eine Displaydiagonale von 5,5 Zoll besitzen und eine Dual-Kamera erhalten. Als Displaytechnologie käme je nach Version LCD oder OLED zum Einsatz.

Displays könnten größer ausfallen

Sollte diese Vorhersage eintreffen, wird Apple die beiden Versionen des iPhone 8 Plus vermutlich auch zu unterschiedlichen Preisen herausbringen. Die OLED-Ausführung dürfte 9to5Mac zufolge deutlich teurer ausfallen als zum Beispiel das "Einstiegsmodell" des iPhone 7 Plus mit 32 GB Speicherplatz, das zum Release 899 Euro kostete. Gerüchte zu OLED-Bildschirmen im iPhone 2017 gibt es bereits länger; neu ist, dass Apple trotzdem an LCD festhalten soll.

Der aktuelle Bericht der Analysten steht im Widerspruch zu einem relativ jungen Gerüchte, dem zufolge Apple im iPhone 8 größere Displays verbaut. So könnte die kleine Ausführung einen 5-Zoll-Bildschirm erhalten, während das Plus-Modell sogar ein 5,8-Zoll-Display besitzen soll. Die Geräte werden aber angeblich nicht viel größer ausfallen, da das Display den größten Teil der Vorderseite einnehmen und zudem ohne Rand auskommen soll.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller
Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.