Für Augmented Reality: iPhone 8 soll überragenden Grafikchip erhalten

Her damit !25
Das große Display des iPhone 8 (hier im Konzept) soll eine hervorragende Darstellung bieten
Das große Display des iPhone 8 (hier im Konzept) soll eine hervorragende Darstellung bieten(© 2016 YouTube.com/Concept Creator)

Das iPhone 8 soll in mehr als einer Hinsicht innovative Technik erhalten – bislang ist allerdings wenig zur tatsächlichen Ausstattung des nächsten Top-Smartphones von Apple bekannt. Doch nun hat das Partner-Unternehmen Imagination Technologies seinen neuen Grafikchip vorgestellt, der wahrscheinlich im iPhone 7-Nachfolger verbaut wird.

Der neue Grafikchip von Imagination Technologies gehört zur PowerVR Furian-Reihe, berichtet Boy Genius Report. Der Chip soll ebenso groß sein wie sein direkter Vorgänger, aber eine wesentlich höhere Dichte aufweisen – und demnach auch deutlich leistungsstärker sein. Sollte der Chip im iPhone 8 zum Einsatz kommen, könnte er zum Beispiel bei anspruchsvollen Spielen eine flüssigere Darstellung ermöglichen, da er laut Hersteller hohe grafische Rechenaufwände bewältigt.

Einsatz für Augmented Reality

Noch mehr als für Spiele eignet sich der Chip aber offenbar für die Darstellung von Augmented Reality-Inhalten. Die Verbindung von realer und virtueller Welt in Echtzeit erfordert eine hohe Rechenleistung, weshalb der Einsatz des PowerVR Furian im iPhone 8 zweckmäßig erscheint. Schon lange heißt es, dass Apple bei seinem nächsten High-End-Gerät einen Fokus auf AR-Features legt; auch Tim Cook selbst hat bereits die Bedeutung dieser Technologie für künftige Projekte betont.

Der Grafikchip von Imagination Technologies könnte im iPhone 8 aber noch einem weiteren Bereich nützen: der Dual-Kamera. Eine Kamera mit zwei Linsen sei eines der wenigen Features, auf die Apple sich für das Jubiläums-iPhone bereits festgelegt habe. Damit die Kamera im Vergleich zu der des iPhone 7 Plus noch bessere Ergebnisse erzielen kann, ist ein leistungsstarker Chip die Voraussetzung. Das Vorzeigemodell, das unter dem Namen "iPhone Edition" oder "iPhone X" erscheinen könnte, wird voraussichtlich im September 2017 der Öffentlichkeit vorgestellt – zusammen mit iPhone 7s und iPhone 7s Plus.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten2
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Phis­hing per iMes­sage und SMS: Betrü­ger haben es auf Apple IDs abge­se­hen
Guido Karsten
Nachrichten von unbekannten Kontakten mit Links darin sollten Euch immer nachdenklich stimmen
Messenger-Dienste wie iMessage werden immer wieder von Betrügern zweckentfremdet. In einem neuen Fall haben es Hochstapler auf Apple IDs abgesehen.