iPhone 8 und Galaxy S8 sollen nach IP68 gegen Wasser geschützt sein

Her damit !35
Dem Nachfolger des iPhone 7 soll Wasserkontakt noch weniger ausmachen
Dem Nachfolger des iPhone 7 soll Wasserkontakt noch weniger ausmachen(© 2016 YouTube/Apple)

Apple und Samsung lassen Euch tauchen: Gerüchten zufolge werden das iPhone 8 und das Galaxy S8 eine Gemeinsamkeit aufweisen – die IP68-Zertifizierung. Beide Top-Smartphones für das Jahr 2017 sollten also einen überdurchschnittlichen Schutz gegen Wasser und Schmutz bieten.

Das iPhone 8 soll die IP68-Zertifizierung als Teil der "einschneidenden Upgrades" mitbringen, die Apple seinem nächsten High-End-Smartphone im Zuge des zehnjährigen Jubiläums spendiert, hat eine anonyme Quelle dem Korea Herald verraten. Damit erhielte das Apple-Gerät ein Feature, das mit dem Galaxy S8 auch den direkten Konkurrenten für 2017 auszeichnen soll.

Samsung weitet Wasserschutz aus

Bislang sind es neben dem Galaxy S7 vor allem die Top-Smartphones von Sony, die eine IP68-Zertifizierung mitbringen. Dazu gehören zum Beispiel das Xperia XZ und das Xperia X Performance. In diesem Jahr soll der Schutz gegen Wasser ein "Must-have" für neue Vorzeigemodelle sein. Doch Samsung geht derzeit einen Schritt weiter: Außer für das Galaxy S8 will das Unternehmen aus Südkorea dieses Feature auch für die Mittelklasse etablieren. So sind zum Beispiel die Geräte der A-Reihe von 2017 ebenfalls nach IP68 gegen Schmutz und Wasser geschützt. Selbst die neuen J-Smartphones sollen diese Eigenschaft künftig aufweisen.

Für Apple hingegen wäre das iPhone 8 mit IP68 eine Premiere; das iPhone 7 weist lediglich eine IP67-Zertifizierung auf. Zum Vergleich: Das iPhone 7 kann eine halbe Stunde bei einem Meter Wassertiefe unbeschadet überstehen, während der Nachfolger die gleiche Zeit bei 1,5 Metern überleben soll. Allerdings wird Samsung seinem Konkurrenten wie üblich zuvorkommen, da das Galaxy S8 deutlich früher als das iPhone 8 auf den Markt kommen soll – wenn auch später als ursprünglich geplant. GizmoChina zufolge soll der Release nun am 21. April 2017 erfolgen, zuvor hatten Gerüchte noch den 18. April vorhergesagt. Das Jubiläums-iPhone wird hingegen wie üblich im September vorgestellt, wenn Apple seiner bisherigen Release-Strategie treu bleibt.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.