iPhone SE (2020): Darum zieht es Android-Nutzer magisch an

Bei Apple besonders: Das iPhone SE (2020) bietet einen Fingerabdrucksensor
Bei Apple besonders: Das iPhone SE (2020) bietet einen Fingerabdrucksensor(© 2020 CURVED/Christoph Lübben)

Das iPhone SE (2020) ist schon jetzt ein Erfolg für Apple: Zwar gibt das Unternehmen keine Verkaufszahlen heraus, aber in einem Bereich kann das günstige iPhone offenbar punkten – der Bekehrung von Android-Nutzern. Marktanalysten zufolge machen ehemalige Android-Nutzer einen großen Anteil der Käufer aus.

Mehr als 26 Prozent der Käufer eines iPhone SE (2020) hätten zuvor ein Android-Smartphone benutzt, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf eine Studie von Counterpoint Research. Dieser Anteil sei den Analysten zufolge ungleich höher als bei "normalen" iPhone-Modellen. Entsprechend bestätigt sich, was bereits kurz nach dem Release vermutet wurde: Das leistungsstarke und günstige iPhone überzeugt auch Nutzer der Konkurrenz – auch wegen der Corona-Pandemie.

Keine Gefahr für das iPhone 12

Doch auch Nutzer älterer iPhone-Modelle greifen offenbar gerne zum iPhone SE (2020). Über 30 Prozent der Käufer sollen zuvor ein iPhone 6s genutzt haben – oder sogar ein noch älteres iPhone. Entsprechend scheint das handliche iPhone für viele eine gute Upgrade-Option zu sein, deren iPhone bereits vier Jahre oder älter ist.

Den Analysten zufolge stelle das iPhone SE (2020) aber keine Gefahr für das iPhone 12 dar. Käufer des günstigen Modells komme es weniger darauf an, das neueste Flaggschiff zu besitzen. Stattdessen stehen für diese Käuferschicht eher Dinge wie der Preis im Vordergrund. Auch das kleine Display sei kein Problem. Der Umstand, dass nicht nur der Preis für das Gerät selbst niedrig ist, sondern auch für die Reparatur, dürfte ebenfalls überzeugen.

Gute Kamera, sehr guter Chip

Der vergleichsweise niedrige Preis ist aber nicht der einzige Pluspunkt, den das iPhone SE (2020) zu bieten hat. Das Gerät bietet zwar nur eine Kamera mit einer Linse, aber Apples starke Kamera-Software gleicht diesen Nachteil gegenüber Dual- und Triple-Kameras zum Teil wieder aus. So gibt es beispielsweise einen digitalen Bokeh-Effekt, der allerdings nur bei Personen-Porträts gut funktioniert.

Ein überzeugendes Argument für das iPhone SE (2020) ist aber auch der Chipsatz: Das Smartphone nutzt den A13 Bionic, der unter anderem auch das iPhone 11 antreibt. Alleine deshalb bietet das Gerät ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis – und hat durchaus das Zeug zum Handy des Jahres 2020.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir9Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?
iPhone SE (2020) im Kamera-Check von DxO: Wie gut sind die Fotos?
Francis Lido
Iphone Se 2020 Back
Das iPhone SE (2020) musste im wichtigsten Kamera-Check der Branche ran. Interessant vor allem: Wie hat es im Vergleich zum iPhone 11 abgeschnitten?
iPhone SE (2020) im Test: Apple sorgt für Ruhe
Christoph Lübben
Gefällt mir42Das iPhone SE (2020) ist im Prinzip das iPhone 8 mit neuen Innereien – kann das Handy so überzeugen?
Das Apple iPhone SE (2020) im Test: Ganz altes Design, neue Technik. Ist Apple das derzeit günstigste iOS-Smartphone gelungen? Das erfahrt ihr hier.