iPhone SE: Lange Lieferzeiten deuten auf Erfolg hin

Her damit !17
Das iPhone SE ähnelt dem iPhone 5s, enthält aber neuere Technik
Das iPhone SE ähnelt dem iPhone 5s, enthält aber neuere Technik(© 2016 CURVED)

Das iPhone SE ist bei der Kundschaft beliebter als gedacht: Auch wenn Prognosen von Analysten eine andere Sprache sprechen, sieht es momentan nicht so aus, als ob sich das neue Apple-Smartphone schlecht verkaufen würde. Die Lieferzeiten für einige Modellvarianten sind nach wie vor lang, wie AppleInsider berichtet.

Demnach müssen Apple-Kunden aktuell in den USA mehrere Wochen warten, bis einige Modellvarianten des iPhone SE geliefert werden können. Der früheste Auslieferungszeitpunkt für ausgewählte Versionen ist momentan (Stand: 7. 4. 2016) der 12. April. In Deutschland sieht es sogar noch schlechter aus: Hier können Kunden aktuell bei jeder Modellvariante nicht mit einer Auslieferung vor dem 21. April 2016 rechnen. Die einzige Möglichkeit, um schneller an ein iPhone SE zu kommen, besteht über die Ladengeschäfte.

Einige Modelle in Apples Geschäften verfügbar

Doch auch hier ist die Lage nicht gerade als rosig zu bezeichnen: Während die Varianten des iPhone SE in Gold, Silber und Roségold mit 16 GB internem Speicher aktuell in einigen Apple Stores zu Abholung bereit stehen, ist das Modell in Space Gray mit 64 GB kaum zu bekommen. Allerdings erhalten die meisten Apple-Läden fast täglich neue Lieferungen, sodass sich dies bald ändern könnte.

Bei dem iPhone SE handelt es sich um ein Smartphone mit 4-Zoll-Display, das äußerlich zwar dem iPhone 5s stark ähnelt, aber innen aktuelle Technik – etwa den A9-Prozessor des iPhone 6s – mitbringt. Allerdings fehlt dem Gerät ein Feature der teureren 6s-Modelle: Das 4-Zoll-iPhone enthält keine 3D Touch-Technologie. Wenn Ihr den Kauf des Smartphones in Erwägung zieht, mag Euch unser ausführlicher Test als Entscheidungshilfe dienen.


Weitere Artikel zum Thema
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Huawei Honor Magic: Hoher Preis für Mi Mix-Konkur­ren­ten erwar­tet
Christoph Groth
Das nächste Honor-Smartphone nach dem Honor 8 ist womöglich zum Premium-Preis erhältlich
Mit dem Mi Mix-Konkurrenten Honor Magic geht das Unternehmen wohl neue Wege: Voraussichtlich wird das Konzept-Smartphone teurer als bisherige Geräte.
Huawei Mate 8 und P9: Rollout des Nougat-Upda­tes beginnt schon jetzt
Nebem dem Huawei P9 soll auch das Mate 8 schon die Aktualisierung auf Android Nougat in China bekommen
Kommt Android Nougat doch noch 2016? Zumindest in China soll die Aktualisierung für das Huawei 9 und Mate 8 bereits ausrollen.