iPhone X: Start der Massenproduktion angeblich erneut verschoben

Peinlich !7
Die Massenproduktion des iPhone X soll noch begonnen haben
Die Massenproduktion des iPhone X soll noch begonnen haben(© 2017 CURVED)

Das iPhone X kann ab dem 27. Oktober vorbestellt werden und gemessen an unserem Hands-on könnte die Nachfrage immens ausfallen. Spannend wird aber, ob Apple dann auch genügend Geräte bereitstellen kann, um den Bedarf zu decken. Neueste Meldungen aus Asien lassen vermuten, dass Apples neues High-End-Smartphone kurz vor Weihnachten ziemlich knapp werden könnte.

Seit dem iPhone 6 hat sich das Design von Apples Smartphones eher geringfügig verändert, mit dem iPhone X steht daher nun eine echte Revolution ins Haus. Dies hat jedoch den Effekt, dass sich für Apples Zulieferer und Auftragsfertiger viele Prozesse ändern – und das könnte für eine echte Knappheit zum Ende des Jahres führen. Wie das Wirtschaftsportal Barron's berichtet, habe die Massenproduktion des Jubiläumsmodells immer noch nicht begonnen.

Weihnachtsgeschäft in Gefahr

Die Informationen stammen dem Bericht zufolge vom Raymond James-Analysten Chris Caso, der in Asien unterwegs war und sich mit Zulieferern unterhielt. Dessen Recherche habe ergeben, dass der finale Produktionsstart erst für Mitte Oktober zu erwarten ist. Im vergangenen Monat rechnete man noch mit einem Start im September.

Ein weiterer Effekt des neuen Designs und der neuen Features dürfte ungeachtet des hohen Preises für das iPhone X eine immense Nachfrage zum Release sein. Es wird sich zeigen, ob Apple dann, nur wenige Wochen vor Weihnachten, den Bedarf decken und ausreichend Exemplare des neuen iPhone bereitstellen kann.