iWatch kommt mit über 10 Sensoren und mehreren Designs

Her damit14
iWatch concept
iWatch concept(© 2014 dribbble/Stephen Olmstead)

Mehrere Versionen der iWatch – und noch im Herbst 2014? Die Gerüchteküche rund um die erste Smartwatch von Apple brodelt wieder. Nachdem bekannt wurde, dass das Unternehmen Quanta Computer Inc. offenbar schon eine Testversion produziert, gibt es nun neue Mutmaßungen zum Design und der Ausstattung des Wearables.

Der renommierte Analyst Ming-chi Kuo von KGI Securities beispielsweise geht davon aus, dass es nicht nur eine Version der iWatch geben wird. "Ich erwarte, dass Apple mehrere Smartwatches veröffentlichen wird, die unterschiedliche Designs aufweisen", wird Kuo vom Wall Street Journal zitiert. "Uhren sind schließlich Fashion-Accessories. Ein Design passt nicht zu allen."

Mehr als zehn Sensoren für die Erfassung relevanter Daten

Um in den Bereichen Gesundheit und Fitness mit tatsächlichen Innovationen aufwarten zu können, soll die iWatch mehr als zehn Sensoren besitzen. Damit will Apple offenbar im Sektor der Wearables eine Nische besetzen; viele der bereits vorhandenen Smartwatches sind der Kritik ausgesetzt, dass sie keine anderen Funktionen besäßen als ein Smartphone. Die Sensoren sollen die auf der WWDC vorgestellte Gesundheits-App Health mit den relevanten Daten versorgen – und Apple in der sparte der Wearables dauerhaft etablieren.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11 Pro meets Lady Gaga: Popstar dreht Musik­vi­deo mit Apple-Handy
Lars Wertgen
Lady Gaga IPhone 11 Pro
Lady Gaga ist mit neuer Single zurück auf dem Musik-Thron. Das Video zu ihrem neuen Clip entstand auf einem iPhone 11 Pro – und ist beeindruckend.
Apple Watch: Darum schlägt sie bei Herz­pro­ble­men nicht immer Alarm
Francis Lido
Auch die Apple Watch erkennt Herzprobleme nicht zu hundert Prozent
Nicht immer erkennt die Apple Watch Herzprobleme zuverlässig. Vorhofflimmern bleibt mitunter unbemerkt.
iPhone kaputt? Apple arbei­tet an neuem Retter-Feature
Guido Karsten
Wenn euer iPhone kaputt ist, lässt es sich bald vielleicht viel einfacher wiederherstellen
Die aktuelle Beta-Version von iOS 13.4 hütet ein spannendes Geheimnis. Offenbar enthält es Teile einer neuen Funktion zur Rettung defekter iPhones.