Kabelloses Laden, Kameras und Co.: Das verrät uns iOS 11 über das iPhone 8

Unfassbar !6
Das Display des iPhone 8 soll wie in diesem Konzept eine Aussparung für die Kamera besitzen
Das Display des iPhone 8 soll wie in diesem Konzept eine Aussparung für die Kamera besitzen(© 2017 iDropNews)

Gerüchten zufolge soll das iPhone 8 ein Display besitzen, das beinahe die komplette Vorderseite einnimmt. Zudem wird eine besondere Kamera auf der Vorderseite und eine vertikale Dualkamera auf der Rückseite erwartet. Auch das kabellose Laden soll beim Jubiläums-iPhone an Bord sein. In iOS 11 sollen sich Hinweise verbergen, die Rückschlüsse auf die genannten Features zulassen.

In iOS 11 ist eine neue Sound-Datei mit dem Namen "engage_power.caf" verborgen, wie MacRumors berichtet. Dabei soll es sich um eine Audio-Datei handeln, die aktuell noch nicht zum Einsatz kommt. Dem Namen zufolge handle es sich um einen Ton, der das Aufladen des Gerätes anzeigt. Allerdings ersetze dieser nicht den aktuellen Sound, der beim Aufladen eines iPhones ertönt; womöglich ist "engage_power" also als akustisches Signal für das kabellose Aufladen beim iPhone 8 gedacht. Ihr findet die Sound-Datei in einem YouTube-Video unterhalb dieses Artikels.

Mehr Platz in der Statusleiste

Zudem hat der Designer Tyler Hansen einen genaueren Blick auf die Beta von iOS 11 geworfen und seine Entdeckungen via Twitter geteilt. Demnach ist ihm aufgefallen, dass Apple die Optik des integrierten Video-Players überarbeitet hat: Im Vollbild-Modus sind links die Tasten zum Schließen und "Verkleinern", rechts ist ein Button für die Lautstärkeregelung. Durch die neue Benutzeroberfläche bleibe der Platz oben in der Mitte frei. Womöglich erhält das iPhone 8 an dieser Stelle also tatsächlich eine Aussparung im Display für Sensoren, Lautsprecher und Frontkamera.

Eine weitere Design-Änderung deutet offenbar ebenfalls auf die Lücke im Bildschirm hin: Mit iOS 11 sollen die Punkte oben in der Statusleiste abgeschafft werden. Diese geben die Signalstärke der Mobilfunk-Verbindung an. Stattdessen kommen offenbar Striche zum Einsatz. Da die Balken weniger Platz benötigen, wäre genügend freie Fläche in der Statusleiste vorhanden, damit diese beim iPhone 8 durch eine Aussparung im Display unterbrochen werden kann.

Hohe Bildqualität, geringer Speicherverbrauch

Zuletzt sind beim iPhone 8 auch Änderungen bei der Kamera im Vergleich zu den Vorgängermodellen zu erwarten: Ein neues Datei-Format soll dafür sorgen, dass Videos und Fotos unter iOS 11 viel weniger Speicherplatz belegen als zuvor. Laut 9to5Mac könnte Apple dadurch die Qualität der Kameras erhöhen, ohne dass der interne Speicher schnell an sein Limit gerät. Das erst kürzlich von Apple vorgestellte ARKit könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass beim Jubiläums-iPhone etwa eine 3D-Frontkamera zum Einsatz kommt, die weitere Features in der Augmented Reality möglich macht.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten10
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.